B.O.A.-NACHRICHTEN
 last update: boa München, Fr.03.06.2004 - 13:45 
  [ Übersicht] [ Ticker ] [ Medien-Termine] [ Medien-Nachrichten ]
 


.
 
°irak_k01       

Rückblick                               [ Allg. Nachrichten ] [Nachrichtendienste ] [ Ticker ]
  

[ vorherige ] [ nächste ]         

+++                                    zum Nachrichten-Archiv Nachrichten-Archiv         aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten

Irak-Krieg - Chronologie (1/9)

1/9> 20.03.03 bis 31.06.03 | 2/9> 01.07.03 bis 31.10.03 | 3/9> 01.11.03 bis 31.12.03
4/9> 01.01.04 bis 31.05.04 | 5/9> 01.06.04 bis 31.10.04 | 6/9> 01.11.04 bis 30.04.05
7/9> 01.05.05 bis 31.12.05 | 8/9> 01.01.06 bis 31.12.06 | 9/9> 01.01.07 bis ...         


Teil 1 - 20.03.2003 bis 31.06.2003:

Krieg gegen Irak hat begonnen

Do. 20.03.2003 - US-Präsident: Erste Phase der Entwaffnung des Irak sei eingeleitet worden +++ Knapp zwei Stunden nach Ablauf des Ultimatums an Saddam Hussein: Luftangriffe auf Bagdad +++ USA und Großbritannien haben 280.000 Mann in der Golfregion zusammengezogen +++ Bush: Krieg könne länger dauern und schwieriger werden als manche vorhersagten...

US-Präsident Bush hatte Hussein eine Frist gesetzt, bis zwei Uhr Mitteleuropäischer Zeit das Land zu verlassen. Der irakische Machthaber hatte zuvor bereits einen Gang ins Exil abgelehnt. Bush erklärte in einer Fernsehansprache (19.03.03 - 10:16 P.M. EST / 20.03.03 - 4:15 MEZ) , die erste Phase zur Entwaffnung des Irak sei eingeleitet worden. Er habe angeordnet, ausgewählte militärische Ziele anzugreifen. Dies sei der Ausgangspunkt für eine breit angelegte Aktion. Bush räumte ein, der Krieg könnte länger dauern und schwieriger werden, als manche vorhersagten. Die USA und ihre Verbündeten wärden alles versuchen, um unschuldige Zivilisten zu schonen.... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303200.htm#news
 

 

Der Weg zum Irakkrieg: 1992 gelangen an die Öffentlichkeit Auszüge eines neuen Leitlinien-Entwurfs des Pentagons (18.02.1992) - Der "No Rivals"-Plan. Danach gehört es zu den amerikanischen Interessen, u.a. den "Zugang zu lebenswichtigen Rohstoffen, vor allem Öl aus dem Persischen Golf" zu sichern und die "Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen und ballistischen Raketen", "Bedrohungen von US-Bürgern durch Terrorismus oder durch regionale oder lokale Konflikte" zu verhindern.

1998 richtet das rechtskonservative "Project for the New American Century" an den damaligen US-Präsidenten Clinton einen Offenen Brief (26.01.1998) mit folgendem Fazit: Diplomatie gegenüber Irak sei gescheitert. Jetzt müssen militärische Aktionen gegen den Irak vorbereitet werden. Die Unterzeichner sind: Donald Rumsfeld, Wolfowitz, Perle, Armitage, Bolton und andere, einflussreiche Politiker in der Bush-Administration... Mehr unter:
http://www.glasnost.de/pol/irak.html

Wikipedia - "Irakkrieg - Politische Vorgeschichte":
http://de.wikipedia.org/wiki/Irak-Krieg
#Politische_Vorgeschichte

Chronologie der Kriegsvorbereitungen:
http://www.boa-muenchen.org/irakkrieg-chronik/
irakkrieg_chronik_weg_in_den_krieg.htm#news

 
 


 

Zweiter Kriegstag in Irak
Fr.21.03.03 - US-Streitkräfte starten Bodenoffensive +++ Mit ihrem Militärschlag gegen Irak setzen die USA erstmals ihre neue Strategie des Präventivschlages um +++ Der Krieg hatte am Donnerstag um 3.33 Uhr MEZ begonnen und löste in aller Welt Betroffenheit, Wut und Entsetzen aus +++ Weltweit demonstrierten schätzungsweise 1 Million Menschen gegen den Krieg... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303210.htm#news
 

Dritter Kriegstag in Irak
Sa.22.03.03 - 20:00 Uhr - Massive Luftoffensive gegen Irak hat begonnen - Bagdad unter Dauerbeschuss +++ Die US-Streitkräfte haben die Angriffe auf die irakische Hauptstadt mit unverminderter Härte fortgesetzt. Nachdem bereits den ganzen Tag über geschossen wurde, begann nach kurzer Pause am Abend eine neue Angriffswelle. Es waren wieder zahlreiche Einschläge und Explosionen zu hören. Angaben über Opfer, Schäden und Ziele liegen noch nicht vor. .. Die alliierten Streitkräfte haben nach eigenen Angaben bisher keine Massenvernichtungswaffen im Irak entdeckt... Erneut weltweit Proteste gegen Irak-Krieg ... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303220.htm#news
 

Vierter Kriegstag in Irak
Luftangriffe auf Bagdad gehen weiter +++ 500 Marschflugkörper, Raketen und Bomben an einem Tag +++ Verlässliche Angaben über Opfer liegen nicht vor +++ Suche nach Massenvernichtungswaffen bisher erfolglos +++ US-Bodentruppen haben angeblich den halben Weg nach Bagdad geschafft +++ Massive multimediale Propagandakampagne, um das irakische Militär zur Aufgabe zu bewegen... US-Präsident berät mit Kriegskabinett - Amerikaner werden auf einen längeren Krieg eingestimmt... Max-Planck-Direktor Rüdiger Wolfrum sieht im Vorgehen der USA einen Bruch des Völkerrechts... Weltweit protestieren wieder Hunderttausende gegen Irak-Krieg ... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303230.htm#news
 

Fünfter Kriegstag in Irak
Mo.24.03.03 - Weiter schwere Luftangriffe auf Bagdad +++ Ein Bombenhagel aus Tieffliegern hat die Einwohner von Bagdad die ganze Nacht zum Montag über in Angst und Schrecken versetzt +++ Wohngebäude in Trümmern +++ Alliierte setzen Vormarsch auf Bagdad fort +++ Unerwartet heftiger Widerstand der irakischen Armee +++ Erste US-Soldaten in irakischer Gefangenschaft +++ Bush verlangt humane Behandlung von Kriegsgefangenen +++ Durchhalterede von Saddam Hussein +++ Millionen Menschen protestieren gegen Irak-Krieg +++ US-Veteranen bei Anti-Kriegs-Kundegebung in Washington +++ Australische Kriegsgegner wollten Parlament stürmen +++ Immer mehr Kritik an Kriegsberichterstattung... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303240.htm#news
 

Sechster Kriegstag in Irak
Di.25.03.03 - Alliierte bombardieren Bagdad die sechste Nacht in Folge +++ Amerikanische und britische Truppen nähern sich Bagdad +++ Iraks Führung bestreitet Vorrücken der Alliierten +++ Widerstand der Iraker zäher als erwartet +++ TV-Bilder gefangener GIs schocken USA +++ Hilfsorganisationen warnen vor humanit¨rer Katastrophe +++ Britische Bevölkerung wird auf langen Krieg eingestimmt +++ Irak-Krieg wird für London weit teurer als geplant +++ Arabische Liga fordert Ende des Irak-Krieges +++ Deutschland : Wieder Zehntausende gegen Krieg auf der Straße... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303250.htm#news
 

Siebter Kriegstag in Irak
Mi.26.03.03 - Bagdad unter Dauerbeschuss +++ Schwere Sandstürme behindern Vormarsch der Alliierten +++ Viele Opfer bei Kampfhandlungen +++ Irak meldet mehr als 200 Tote in der Zivilbevölkerung +++ USA melden mehr als 500 gefallene irakische Soldaten +++ US-Generalstabschef Myers : Härteste Kämpfe stehen noch bevor +++ US-Streitkräfte räumen Fehler bei Luftangriffen ein +++ Deutsche Militärhistoriker prophezeien den Briten und Amerikanern im Irak eine Niederlage +++ Human Rights Watch warnt vor Katastrophe in Kurdengebieten +++ Kaum Spenden für Nothilfe in Irak +++ Annan mahnt USA zu rascher humanitärer Hilfe für Irak +++ UNO-Kreise: Beweise gegen Irak plump gefälscht +++ Kriegsgegner fordern Entzug der Überflugrechte - Täglich dutzende Militärmaschinen über Deutschland ... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303260.htm#news
 

Achter Kriegstag in Irak
Do.27.03.03 - Alliierte greifen achte Nacht in Folge Ziele in Bagdad an +++ Mindestens 15 tote Zivilisten bei Raketen-Explosion auf einem Marktplatz im Nordosten der Hauptstadt +++ USA weisen Berichte über gezielten Angriff auf Wohngebiet zurück +++ Bagdad auch am Morgen von weiteren Explosionen erschüttert +++ USA: Seit Kriegsbeginn mehr als 4300 Bomben auf Irak abgeworfen +++ Kämpfe zwischen amerikanisch- britischen und irakischen Truppen nehmen an Härte zu +++ Vormarsch der Alliierten ins Stocken geraten +++ Menschenrechtsorganisationen beklagen Kriegsverbrechen +++ Friedensforscher: Die richtigen Probleme erwarten Amerika erst nach dem Krieg +++ Bush bereitet die USA wiederholt auf einen langen Krieg vor... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303270.htm#news
 

Neunter Kriegstag in Irak
Fr.28.03.03 - Schlimmste Bombennacht in Bagdad seit Kriegsbeginn +++ Nächtliche Angriffe auf die Stadt Mossul +++ Weiter unerwartet harter Widerstand der irakischen Truppen +++ US-Verteidigungsminister deutet im Kampf um Bagdad eine Belagerungstaktik an +++ Rumsfeld: Es gibt nahezu ununterbrochenen Nachschub an Menschen und Material in das Kriegsgebiet +++ Irak rechnet mit Einkesselung Bagdads in fünf bis zehn Tagen - Militärchef kündigt blutigen Straßenkampf um Bagdad an +++ Hoffnung auf schnelles Kriegsende schwindet +++ USA wollen angeblich über 100 000 zusätzliche Soldaten einsetzen +++ Weit mehr als 200 Festnahmen bei Protesten gegen Irak-Krieg in New York - Kriegsgegner legten Verkehr auf der Fifth Avenue in New York lahm +++ Radio- und Fersehsender in den USA streichen Antikriegs-Songs aus dem Programm +++ In Deutschland reißt Protestwelle gegen Irak-Krieg nicht ab +++ 83 Prozent der Deutschen gegen Irak-Krieg - Merkel verteidigt Irak-Krieg... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303280.htm#news
 

Zehnter Kriegstag in Irak
Sa.29.03.03 - US-Luftwaffe setzt Bombardierung Bagdads unvermindert fort +++ Wieder Raketenangriff auf einen Marktplatz - Mindestens 55 Tote +++ USA bestätigten die Berichte über den Angriff nicht +++ Lage in Basra spitzt sich weiter zu +++ Schwere Kämpfe in der Stadt Nassirijah am Euphrat dauern an +++ Bush bereitet seine Landsleute auf weitere eigene Verluste vor +++ Kurden starten nach US-Landung in Nordirak Offensive +++ Türkei schließt Einmarsch in Irak nicht aus +++ Alterspräsident des britischen Unterhauses: Blair ist ein Kriegsverbrecher +++ EU und Lateinamerika für Führungsrolle der UN in Irak +++ So genannte Koalition der Willigen gerät zunehmend unter Druck +++ EU und Lateinamerika für Führungsrolle der UN in Irak +++ Italien verhängt wegen Irak-Krieg Ausnahmezustand+++ Von rund 2,5 Millionen Balkonen hängt in Italien die "Pace"-Fahne herunter +++ Arzt lehnt wegen Golfkrieg Behandlung von Amerikanern ab +++ Der Irak-Krieg ist nur eine Etappe auf dem Weg zur Weltherrschaft.. Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303290.htm#news
 

Elfter Kriegstag in Irak
So.30.03.03 - Offensive der Alliierten in nahezu allen Landesteilen +++ Bagdad wird weiter bombardiert +++ Irak meldet 425 Tote in der Zivilbevölkerung +++ Erster Selbstmordanschlag gegen US-Truppen in Irak +++ US-Magazin: Rumsfeld-Mitarbeiter kritisieren Irak-Strategie scharf - Er habe in jedem Stadium die Entscheidungen alleine getroffen +++ Nach elf Tagen Krieg in Irak wachsen an der politischen Front die Probleme für die USA +++ Mehr als 290 000 alliierte Soldaten in Irak eingesetzt +++ Ex-Außenminister Cook ruft Blair zum Rückzug aller Truppen auf - Irak-Krieg sei blutig und ungerecht +++ Laut Blix weiter keine Beweise für Massenvernichtungswaffen in Irak +++ Papst warnt vor Spaltung der Weltreligionen in Folge des Kriegs +++ Hunderttausende protestieren gegen den Krieg - Kriegsgegner blockierten Auslandszentrale der Bundeswehr +++ Deutsche US-Stützpunkte spielen bei Irak-Krieg bedeutende Rolle... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303300.htm#news
 

Zwölfter Kriegstag in Irak
Mo.31.03.03 - Irakische Hauptstadt unter Dauerbeschuss +++ Kaum amerikanische Geländegewinne vor Bagdad +++ Bombardements auch in Basra +++ US-Truppen rücken nach Hindijah ein +++ Irak droht mit weiteren Selbstmordanschlägen gegen amerikanisch-britische Truppen +++ Exil-Iraker kehren zur Unterstützung der irakischen Streitkräfte in die Heimat zurück +++ IKRK beklagt 'zunehmendes Gefühl der Ohnmacht' in Irak +++ Amnesty ruft britische Regierung zur Achtung des Völkerrechts auf +++ Schweiz veröffentlicht Liste ziviler Opfer des Irak-Kriegs im Internet +++ Rot-Grün weitet Militärhilfe für US-Truppen aus +++ Hunderttausende demonstrieren weltweit gegen Irak-Krieg... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0303310.htm#news
 

Dreizehnter Kriegstag in Irak
Di.01.04.03 -US-Soldaten erschießen sieben Frauen und Kinder +++ Krieg nimmt an Härte zu +++ Luftangriffe auf Bagdad in der Nacht und im Morgengrauen +++ Massive Kämpfe rund 80 Kilometer südlich vor Bagdad +++ Die Alliierten sind offenbar bereit, hohe Opferzahlen in Kauf zu nehmen +++ Bush sieht Fortschritte der US-geführten Truppen +++ Giftiger Qualm über den Schlachtfeldern +++ Kein Strom, kein Wasser: Irakische Bevölkerung leidet +++ Bis dato gibt es keine genauen Berichte über die zivilen Opfer des Irak-Krieges +++ Kriegssimulation 'Millennium Challenge 02' wird blutiger Ernst +++ Freiwillige wollen US-Invasionstruppen bekämpfen +++ General Garner soll Irak nach dem Sturz von Saddam regieren - Ihm wird Verfilzung mit der US-Rüstungsindustrie vorgeworfen +++ Vorboten der nächsten Kriege: Washington führt ein Sündenregister für Syrien und den Iran +++ Wieder gut 45.000 Anti-Kriegs-Demonstranten in Leipzig... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304010.htm#news
 

Vierzehnter Kriegstag in Irak
Mi.02.04.03 - DRK: Lage irakischer Zivilisten verschlechtert sich zunehmend - Bisherige Hilfslieferungen nur 'Tropfen auf den heißen Stein' +++ UNICEF übt schwere Kritik an den USA und Großbritannien bei der Verteilung humanitärer Hilfe im Irak - Der Krieg werde vor allem für Kinder mit jedem Tag lebensbedrohlicher +++ Geringe Spendenbereitschaft in der deutschen Bevölkerung +++ Die Illusion von den 'Präzisionswaffen' +++ US-Truppen umzingeln Kerbela und rücken auf Bagdad vor +++ Rumsfeld: Nur bedingungslose Kapitulation Iraks beendet Krieg +++ Bush wendet sich an das irakische Volk: 'Wir kommen, um Ihnen Essen und Medizin und ein besseres Leben zu bringen.' +++ UN-Generalsekretär bekräftigt Kritik an Irak-Krieg +++ Erneut Massenproteste gegen Golfkrieg in Spanien... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304020.htm#news
 

Fünfzehnter Kriegstag in Irak
Do.03.04.03 - Geburtsklinik bei US-Angriff auf Bagdad getroffen +++ Irakische Hauptstadt weiter Ziel massiver Luftangriffe +++ US-Truppen nach eigenen Angaben dicht vor Bagdad +++ Erstmals neue Streubombe eingesetzt +++ Amerikanisches Kampfflugzeug und ein Hubschrauber über Irak abgeschossen +++ Friedensaktivistin: USA verlieren Kampf um die Herzen der Iraker +++ UNICEF fühlt sich für Krise in Irak nicht gerüstet +++ Moslemische Welt demonstriert gegen Irak-Krieg +++ Umfrage: Zustimmung zu Krieg sinkt in Großbritannien +++ Immer mehr Franzosen sehen Alliierte bei Irak-Krieg im Unrecht +++ Irak-Krieg schadet Ansehen der USA bei den Deutschen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304030.htm#news
 

Sechzehnter Kriegstag in Irak
Fr.04.04.03 - Bagdad wieder Ziel massiver Luftangriffe +++ US-Truppen melden Einnahme von Bagdads Flughafen +++ Heftige Straßenkämpfe in Kut +++ Amnesty verurteilt Einsatz von Streubomben durch britisches Militär - Britische und US-Streitkräfte geben zu, Streubomben im Irak eingesetzt zu haben +++ US-Senat billigt Kriegshaushalt von fast 80 Milliarden Dollar +++ Zusagen für Irak-Nothilfe weit unter Erwartungen der UN +++ Frankreichs Premier kritisiert Irak-Krieg als 'schweren politischen Fehler' - Es habe eine Alternative zum Krieg gegeben +++ Spanische Künstlerinitiative 'Kultur gegen den Krieg' verklagt Aznar wegen dessen Mitverantwortung für den Irak-Krieg +++ Powell sieht wichtige Rolle für NATO im Nachkriegs-Irak +++ Wenn im Irak der letzte Schuss gefallen ist, beginnt für die Handelsvertreter der Rüstungskonzerne die Hochsaison +++ Verfassungsrechtler fordert Stopp von Rüstungsexport in die USA +++ Transatlantischer Streit um UN-Rolle in Irak +++ Literaturkritiker Karasek: Kanzler Schröder ist mit seinem Friedenskurs der UN in den Rücken gefallen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304040.htm#news
 

Siebzehnter Kriegstag in Irak
Sa.05.04.03 - Pausenlose Artillerie- und Luftangriffe auf Bagdad +++Tausende Menschen fliehen aus der irakischen Hauptstadt +++ Internationaler Flughafen von Bagdad umkämpft +++ US-Soldaten töten an Kontrollpunkt in Irak mehrere Zivilpersonen +++ US-Militär verteidigt Einsatz von Streu- und Splitterbomben +++ Irak-Krieg weckt bei Vietnam-Veteranen düstere Erinnerungen +++ Bush erwog nach Angaben des ehemaligen britischen Botschafters in Washington, Sir Christoper Meyer, schon 2001, militärisch gegen den Irak vorzugehen +++ Bosnien, Kosovo, Irak - Das Gemeinsame im Verschiedenen +++ USA bestehen auf Führungsrolle im Nachkriegsirak +++ Europäsche Außenminister fordern zentrale Rolle der UNO in Irak... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304050.htm#news
 

Achtzehnter Kriegstag in Irak
So.06.04.03 - US-Flugzeuge jetzt pausenlos über Bagdad +++ Lage in in der Hauptstadt nach Panzervorstoß weiter unklar +++ Zahl der Verletzten in Bagdader Kliniken deutlich gestiegen +++ US-Truppen vor Bagdad haben laut CNN Nachschubprobleme +++ Heftige Straßenkämpfe in Kerbala +++ Bush warnt Iraks Führung +++ US-Arzt kritisiert Berichterstattung über Golfkrieg: Schrecken des Krieges in Irak würden nicht ausreichend dokumentiert +++ Bush nennt Irak-Krieg Kampf für gerechte Sache +++ Fast 80 Prozent der Amerikaner stehen hinter der Kriegsentscheidung der US-Regierung +++ Wirtschaftliche Konsequenzen des Irak-Kriegs beunruhigen EU +++ Berliner Grüne fordern Rücknahme der Überflugrechte f¨r die USA +++ Weniger Friedensdemonstranten in Deutschland... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304060.htm#news
 

Neunzehnter Kriegstag in Irak
Mo.07.04.03 - Bagdad wird zum Schlachtfeld +++ US-Truppen erreichen offenbar Stadtzentrum der irakischen Hauptstadt +++ Heftige Kämpfe in der Innenstadt +++ Tausende Tote und Verwundete +++ Krankenhäuser in Bagdad zählen die Verletzten nicht mehr +++ Der zwölfjährige Ali Ismail Abbas schlief tief, als der Krieg sein Leben zerstörte: Eine Raketeneinschlag machte das Haus seiner Familie dem Erdboden gleich und tötete die meisten seiner Angehörigen. Er selbst blieb als Waise mit schweren Verbrennungen zurück. Seine beiden Arme wurden durch die Wucht der Explosion abgerissen +++ Britische Panzer offenbar in der Innenstadt von Basra +++ US-Militär: Kerbela nach Straßenkämpfen unter Kontrolle +++ Kurdische Kämpfer rücken vor. Ethnische Säuberung in Kirkuk befürchtet +++ 18 Kurden durch 'Friendly Fire' getötet +++ Türkei und Iran einig in Ablehnung eines Kurdenstaates im Nordirak +++ Sondersitzung des Sicherheitsrats zu Irak +++ Verteilung der Beute - US-Übergangsregierung für Irak wartet in Kuwait auf Einsatz. Ölkonzernen Verträge zugesichert +++ Bundesregierung und Union warnen USA vor weiteren Alleingängen +++ Zehntausende protestierten erneut gegen Irak-Krieg +++ Spanischer Untersuchungsrichter Garzon spricht bei Anti-Kriegs-Demonstration in Madrid +++ Im Internet findet sich vor allem seit dem letzten Irakkrieg eine ernst zu nehmende Anzahl alternativer Nachrichtenquellen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304070.htm#news
 

Zweiunddreißigster Kriegstag in Irak
So.20.04.03 - USA nehmen irakischen Finanzminister gefangen +++ US-Eliteeinheiten übergeben die Kontrolle Bagdads an reguläre Truppen +++ Weite Teile der Fünf-Millionen-Stadt weiter ohne Strom +++ Generalsekretär der Arabischen Liga fordert Recht auf Selbstbestimmung für Iraker +++ Jordanien lässt irakische Flüchtlinge nicht ins Land +++ Während Amerikaner und Briten über ihre Toten Buch führen, gibt es über irakische Opfer - Soldaten wie Zivilisten - nur Schätzungen +++ US-Marinereservist weigert sich zu töten - Der Marine Reservist Stephen Eagle Funk, 20, ist der erste US-Kriegsdienstverweigerer des Irakkrieges +++ US-Militär: Kontrollieren meiste Ölquellen im Südirak Hoffnung auf baldiges Kriegsende beflügelt Wall Street - US-Siegesmeldungen entfachen Strohfeuer und lassen Kurse explodieren +++ Arabische Staaten wollen Waffenstillstand in Irak +++ Wer kommt nach Saddam? US-Pläne stäßen auf Widerspruch bei irakischer Opposition +++ USA wollen irakische Führung wegen Kriegsverbrechen vor US-Gerichte stellen +++ Noam Chomsky: Der Irak ist ein Probelauf +++ 30.000 demonstrieren in Leipzig für Frieden +++ Deutsche US-Stützpunkte spielen bei Irak-Krieg bedeutende Rolle. B-52-Bomber fliegen über Deutschland nach Irak - Friedensaktivisten rufen in offenem Brief die Bundesregierung zum Handeln gegen den Krieg auf... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304080.htm#news
 

Einundzwanzigster Kriegstag in Irak
Mi.09.04.03 - USA verstärken Truppenpräsenz in Bagdad +++ Irakische Hauptstadt unter schwerem Beschuss +++ Häuserkämpfe +++ Irakische Truppen leisten den amerikanischen Einheiten offenbar noch intensiven Widerstand +++ Lage in Bagdader Kliniken spitzt sich zu +++ Trinkwasserproblem deutlich verschärft +++ Jetzt geraten auch Journalisten zwischen die Fronten: Beim Beschuss eines Journalisten-Hotels und des arabischen Senders El Dschasira in Bagdad kommen drei Medienvertreter ums Leben. Organisation "Reporter ohne Grenzen" einen vorsätzlichen Angriff von US-Soldaten auf Journalisten für möglich +++ US-Präsident gegen Uno-Führungsrolle im Irak +++ Chirac: UN müssen zentrale Rolle beim Wiederaufbau Iraks spielen +++ Experten: Wiederaufbau des Irak überfordert auch USA +++ Briten beauftragen Scheich mit Verwaltungsaufbau in Basra +++ US-Kreise: CIA sieht wenig Rückhalt für Iraks Exil-Opposition +++ Britischer Außenminister: Künftig mehr Präventivkriege +++ Wegen Irak-Krieg Rezession in der Euro-Zone nicht ausgeschlossen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304090.htm#news
 

Zweiundzwanzigster Kriegstag in Irak
Do.10.04.03 - Bagdad ist gefallen +++ Irakischer UN-Botschafter räumt Niederlage ein +++ Chaos und Plünderungen in der Stadt +++ Rotes Kreuz stoppt Hilfseinsätze wegen unübersichtlicher Lage +++ Schwere Kämpfe und heftige Luftangriffe im Nordirak +++ Schicksal Saddam Husseins bleibt unklar +++ Humanitäre Lage in Irak bleibt katastrophal +++ International überwiegt Erleichterung über Zusammenbruch des Regimes in Bagdad +++ US-Verteidigungsminister: Der Krieg ist noch nicht vorbei +++ Ali Ismail Abbas verlor bei einem Bombenangriff seine Eltern, sieben Familienmitglieder - und seine beiden Arme. Das grausame Schicksal des Zwölfjährigen, in britischen Zeitungen hitzig diskutiert, könnte d en zivilen Opfern des Irak-Kriegs ein Gesicht geben +++ Skepsis für die Zeit nach der 'Schlacht um Bagdad' +++ USA und Briten: Kein schnelles Kriegsende zu erwarten +++ Humanitäre Lage im Irak bleibt katastrophal +++ Nicht nur krachende Raketen und Zerstörung verdunkeln die amerikanische Mission +++ Sicherheitsrat strebt schnellen Beschluss zur UN-Rolle im Irak an +++ EU dringt zunehmend auf starke Rolle der UN im Nachkriegs-Irak - US-Soziologe Norman Birnbaum: Bush will die UN vor allem als Zahlmeister nutzen +++ USA: Irak-Konflikt Lehre für Iran, Syrien und Nordkorea +++ US-Spezialisten suchen bisher vergeblich nach Chemiewaffen +++ Wegen Irak-Krieg und SARS - Airlines auf Sinkflug +++ Merz: Deutsche Unternehmen müssen vom Wiederaufbau in Irak profitieren +++ Die US-amerikanische Rüstungsindustrie zählt zu den sicheren Gewinnern des Irak-Kriegs... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304100.htm#news
 

Dreiundzwanzigster Kriegstag in Irak
Fr.11.04.03 - Irak-Krieg verlagert sich in den Norden +++ Kurden und US-Truppen nehmen Ölstadt Kirkuk ein +++ Erste Einheiten rücken auch in Mosul ein +++ Kurdischer Vorstoß in Nordirak alarmiert die Türkei +++ In Bagdad herrschen zunehmend chaotische Zustände +++ Rund 100 000 irakische Flüchtlinge kampieren an iranischer Westgrenze +++ Bush und Blair wenden sich in TV-Ansprachen an Iraker +++ Schiitenführer el Choei nach Rückkehr aus Exil ermordet +++ Pentagon: MOAB-Bombe wird in Golfregion verschifft +++ Ex-NATO-Oberbefehlshaber Clark schließt Krieg gegen Syrien nicht aus +++ Konrad Ege: Der vierte Weltkrieg hat begonnen +++ Der schnelle Kollaps des irakischen Regimes erschüttert das arabische Weltbild und schürt die Angst vor einer neuen US-Hegemonie +++ Blix bezweifelt erklärtes US-Motiv +++ Stellvertretender US-Verteidigungsminister stellt Pläne für Nachkriegsordnung in Irak vor. Wolfowitz: UN kann nicht tonangebend sein und die Hauptverantwortung tragen. Der Minister hat Deutschland, Frankreich und Russland vorgeschlagen, dem Irak die Schulden zu erlassen +++ FAO: Iraks Kornkammer steht vor dem Aus +++ Annan und Blix wollen Rückkehr der Waffeninspekteure +++ UN untersuchen Spätfolgen von Uran-Munition +++ Spanische Gewerkschaften protestieren mit Streik gegen Krieg +++ Attac will an Anti-Kriegs-Protesten festhalten +++ In Irak bleiben die Toten ungezählt +++ Wochenzeitung 'freitag": Wer jetzt zur Tagesordnung übergeht, kapituliert vor dem nächsten Krieg... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304110.htm#news
 

Vierundzwanzigster Kriegstag in Irak
Sa.12.04.03 - Öffentliche Ordnung in Irak bricht zusammen +++ IKRK ruft Alliierte zur Wiederherstellung der Ordnung in Irak auf +++ Plünderer machen sich über archäologisches Museum in Bagdad her +++ Rumsfeld äußert Verständnis fär chaotische Zustände im Irak +++ Irakischer Oppositionsführer für starke Rolle der UN in Irak +++ Alliierte kontrollieren Iraks Ölfelder +++ Nur Tikrit noch nicht in alliierter Hand +++ USA: 107 US-Soldaten in Irak-Krieg getötet +++ Bush: Irak-Krieg noch nicht vorbei - Saddam aber entmachtet +++ Falken in US-Administration planen offenbar schon neue Kriege in Golfregion ... die Friedensbewegung wird noch gebraucht +++ Laut el Baradei im Irak kein Beweise für Massenvernichtungswaffen +++ Irakische Oppositionelle reagierten irritiert, als US-Präsident George W. Bush bei seinem letzten Ultimatum an Saddam Hussein Tagen das Wort "Demokratie" überhaupt nicht in den Mund nahm +++ Putin, Schröder und Chirac wollen 'zentrale Rolle' für UN +++ Russland warnt die USA, auch in anderen Ländern Regimewechsel militärisch herbeizuführen +++ G-7-Minister und -Notenbankchefs beraten über Wiederaufbau in Irak +++ EU-Kommission drängt Außenminister zu gemeinsamer Irak-Position +++ Zentrales Streitthema für die EU dürfte nun werden, welche Rolle die UNO wirklich wahrnehmen soll und wie sehr die EU ihr Engagement im Irak nach Kriegsende davon abhängig machen soll +++ Bundesbankpräsident Welteke: Ende des Irak-Kriegs entlastet Weltwirtschaft +++ US-Veteranen wollen deutsche Firmen verklagen, weil sie in den 80-er Jahren beim Aufbau des irakischen Chemiewaffenprogramms geholfen haben sollen. Sie trügen die Mitschuld am so genannten Golfkriegssyndrom... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304120.htm#news
 

Fünfundzwanzigster Kriegstag in Irak
So.13.04.03 - Weiter Chaos und Plünderungen im Irak +++ Kaum noch medizinische Versorgung in Bagdad +++ UNESCO fordert Schutz der irakischen Kulturstätten +++ Alliierte bringen weitere Gebiete unter Kontrolle +++ Bis zu 20 Tote bei Kämpfen zwischen Kurden und Arabern in Mossul +++ Irakischer Präsidentenberater stellt sich Amerikanern +++ US-Armee vermutet irakische Regimevertreter schon außer Landes +++ Syrien weist US-Vorwürfe wegen Massenvernichtungswaffen zurück +++ Türkei schließt Einmarsch in Nordirak weiterhin nicht aus +++ Noch immer spricht das Weiße Haus unbeirrt davon, dass im Irak hochgefährliche Massenvernichtungswaffen existieren. Kein Wunder, schließlich geht es um Beweise für die Berechtigung des Kriegs gegen Irak +++ USA wollen irakisches Bildungssystem verändern +++ UNO will sich in Irak nicht den USA unterordnen +++ NATO-Mitgliedsstaaten sind offenbar noch nicht einig darüber, welche Rolle die Allianz gemeinsam mit der UNO in Irak spielen soll +++ Eichel weist US-Forderung nach Schuldenerlass für Irak zurück +++ Gedenken in aller Welt an die Opfer des Golfkriegs +++ Embedded - Bilder aus dem Fernsehsessel: Der Künstler Heinz Scharzenberger hat den Irak-Krieg am Bildschirm verfolgt und dokumentiert +++ Poets Against the War... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304130.htm#news
 

Sechsundzwanzigster Kriegstag in Irak
Mo.14.04.03 - Amerikanische Soldaten laut CNN in Tikrit - Heimatstadt Saddams offenbar vor dem Fall +++ Plünderer stecken Nationalbibliothek in Bagdad in Brand +++ US-Militär will jetzt entschieden gegen die anhaltenden Plünderungen vorgehen +++ In Irak mangelt es an Wasser, Medikamenten und Lebensmitteln +++ Schicksal des irakischen Präsidenten weiter unklar +++ US-Truppen haben angeblich DNS von Saddam Hussein +++ Etwas mehr als sechzig Prozent der Amerikaner glauben, dass der Sieg über den Irak das Unrecht vom 11. September gesühnt habe +++ US-Präsident Bush bekräftigt Warnung an Syrien +++ Plünderer im Irakischen Nationalmuseum - Stellvertretende Museumsdirektorin: US-Besatzungstruppen schützen das Erdölministerium, aber das kulturelle Erbe nicht +++ US-Kongress bewilligt Bush 80 Milliarden Dollar +++ IWF und Weltbank entsenden Vertreter nach Irak +++ Der Irak ist gegenüber dem Ausland so hoch verschuldet, dass er trotz riesiger Ölreserven ohne einen Schuldenerlass in Teilen nie wieder kreditwürdig werden könnte +++ Deutschland in intensiven Gesprächen zu Hilfseinsätzen im Irak +++ Antikriegsproteste in den USA gehen weiter +++ Viele Medien hadern im Krieg mit der eigenen Rolle +++ Bislang zeigt sich die amerikanische Bevölkerung nach Umfragen zufrieden mit dem Krieg und der Berichterstattung... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304140.htm#news
 

Siebenundzwanzigster Kriegstag in Irak
Di.15.04.03 - US-Truppen erstürmten Saddams letzte Hochburg Tikrit +++ Mit der Einnahme der letzten nicht besetzten irakischen Großstadt zeichnet sich Ende der heißen Kriegsphase ab +++ Pentagon rechnet nicht mehr mit größeren Kämpfen in Irak - Militärisches Hauptziel einer Entmachtung des Saddam-Regimes sei erreicht +++ US-Luftstreitmacht in der Region wird schrittweise verringert +++ In der südirakischen Stadt Nasirija beraten irakische Regimekritiker über Zukunft des Landes +++ Hälfte der Krankenhäuser in Basra geplündert +++ In Bagdad demonstrierten hunderte Menschen für mehr Sicherheit und riefen Parolen gegen die USA +++ In Bagdad herrscht das Chaos: Nachts sind Banden unterwegs und saufen, stehlen und plündern - Die Bevölkerung gibt den USA die Schuld +++ Zahllose personelle und institutionelle Verflechtungen werfen ein trübes Licht auf die amerikanischen Pläne zur Nachkriegsordnung im Irak +++ Schiitische Opposition will Irak-Treffen boykottieren +++ Machtkämpfe zwischen Schiiten im Süden - Wer in der Stadt Nadschaf das Sagen hat, bestimmt auch im künftigen Irak mit. Und der Einfluss aus dem benachbarten Iran ist stark +++ USA bezeichnen Syrien als 'Schurkenstaat'- Annan besorgt über wachsende US-Kritik an Syrien +++ Euro steigt - Markt fürchtet Syrien-Konflikt +++ Rolle der Vereinten Nationen nach dem Irak-Krieg noch offen - EU bewegt sich im Streit um UN auf USA zu +++ Erste irakische Ölverkäufe binnen drei Monaten erwartet +++ Ehemalige Waffeninspekteure bezeichnen zahlreiche dem Sicherheitsrat vor dem Krieg vorgelegte US-Beweise als 'irreführend' und 'hochgradig falsch' +++ Anwälte wollen Untersuchung etwaiger Kriegsverbrechen der Alliierten +++ Amnesty fordert Menschenrechtskommission für Irak +++ UNESCO fordert Polizeitruppe für irakische Kulturgüter +++ 15.000 demonstrieren in Leipzig für Frieden +++ Jugendkonferenz der 'Schüler gegen Krieg' in Berlin: Heftige Kritik an Politik von SPD und Grünen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304150.htm#news
 

Achtundzwanzigster Kriegstag in Irak
Mi.16.04.03 - Kämpfe weitgehend beendet +++ US-Truppen festigen Kontrolle über das Land +++ Weg zum politischen Neuanfang in Irak gestaltet sich schwierig +++ Zehntausende demonstrieren gegen befürchtete Bevormundung durch die USA +++ Iraks Opposition will Regierung selbst bestimmen +++ Saddam Hussein und nahezu alle seiner Führungskräfte bleiben verschwunden +++ UN-Vertreter bereiten ihre Rückkehr in den Irak vor +++ Welt ist laut Bush heute sicherer +++ Druck auf Syrien weiter verstärkt +++ Laut einer Umfrage unter US-Amerikanern war der Krieg ein Erfolg auf der ganzen Linie +++ 'Das Recht', sagt Immanuel Kant, 'muss nie der Politik, wohl aber die Politik jederzeit dem Recht angepasst werden' - Die Sieger von Bagdad sehen das anders +++ Gespräche über Nachkriegsordnung im Irak vertagt - Saddam-Gegner gehen auf Distanz zur US-Armee +++ Bagdad: Der brutale Alltag der vergangenen Wochen scheint bereits hier und da einer Normalität zu weichen. Und in Teilen der irakischen Volksseele brodelt es gewaltig +++ Die Hardliner aus dem Pentagon, angeführt von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und seinem Stellvertreter Wolfowitz, lassen keinen Zweifel daran, dass die Macht vorerst der US-Armee gehört +++ Im Irak-Krieg, der am 20. März begann, sind Tausende Menschen ums Leben gekommen +++ Amnesty kritisiert Kriegsziele der Alliierten in Irak +++ 200.000 Dollar Belohnung für Hinweis auf Saddam Husseins Versteck +++ USA legen Pipeline zwischen Irak und Syrien still +++ Die 'Schurkisierung' Syriens ähnelt fatal der bushistischen Irak-Rhetorik +++ Schweigen über Massenvernichtungswaffen der Verbündeten +++ Der Rumsfeld-Saddam-Deal - Geheimakten nach 20 Jahren veröffentlicht: Pipeline-Geschäft trotz Chemiewaffenkrieg verhandelt +++ Annan beklagt «katastrophale Verluste» bei Museums-Plünderung - Rumsfeld vergleicht Plünderung des irakischen Nationalmuseums mit Fußball-Randale... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304160.htm#news
 

Neunundzwanzigster Kriegstag in Irak
Do.17.04.03 - Spannungen in Mosul dauern an +++ US-Soldaten erschießen Zivilpersonen in Mossul +++ Irakische Oppositionsführer in Bagdad eingetroffen +++ Befehlshaber der US-Truppen am Golf trifft US-Generäle in der irakischen Hauptstadt +++ Immer noch massive Plünderungen +++ Verwaltungschef für Bagdad gewählt +++ Dollar soll Dinar im Irak ersetzen +++ USA wollen neue Irak-Resolution +++ Bush fordert Ende der UN-Sanktionen gegen Irak +++ Das Ende des Irak-Krieges ist nicht der Beginn des Friedens +++ Bush spricht von Neudefinition der US-Kriegsführung: USA könnten gezielt ein Regime angreifen. Bisher mindestens 20 Milliarden Dollar an Kriegskosten. US-Kongress bewilligt Bush zusätzliche Mittel in Höhe von 62,6 Milliarden Dollar +++ Kriege kosten Geld und sichern Profite +++ Kriege sollten künftig mit absoluter Überlegenheit geführt werden. Dazu wurde schon in den 80er-Jahren ein gigantisches Aufrüstungsprogramm gestartet. In der Folge gibt die US-Regierung heute mehr für ihr Militär aus als alle anderen großen Militärmächte zusammen +++ Syrien erklärt sich zu Kooperation mit USA bereit - Im UN-Sicherheitsrat einen Reolutionsentwurf für einen von Massenvernichtungswaffen freien Nahen Osten vorgelegt. Powell erwägt Vermittlungsreise nach Syrien +++ Spannungen zwischen Kurden und Turkmenen +++ Plündern nach Plan? - Bagdads Bewohner angeblich von US-Armee zu Zerstörungen angestiftet +++ UNESCO berät über Rettung irakischer Kulturgüter +++ Neue Proteste gegen Irak-Krieg am Rande von EU-Gipfel in Athen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304170.htm#news
 

Dreißigster Kriegstag in Irak
Fr.18.04.03 - Krankenhäuser im Irak weiterhin schlecht versorgt +++ Rotes Kreuz berichtet über Vergewaltigungen in Bagdader Krankenhaus +++ Streit über Interimsverwaltung in Bagdad entbrannt +++ Chef der US-Verwaltung zuversichtlich über Demokratie im Irak +++ Gefechte zwischen US-Einheiten und irakischen Soldaten nördlich von Bagdad +++ Rumsfeld gratuliert US-Truppen zum Sieg im Irak. Generalstabschef Richard Myers: 'Humanste Kämpfe in der Geschichte'+++ Bagdad: Eine Stadt erwacht im Schmerz - Die Krankenhäuser sind überfüllt, Bürgerwehren patrouillieren auf den Straßen –und niemand weiß, wie lange die Angst noch die Menschen im Griff hat +++ Rätselraten über Zahl der irakischen Todesopfer - Seit dem Vietnam-Krieg zählt das Pentagon die Opfer der gegnerischen Seite nicht mehr +++ Die USA erklärten den Krieg im Irak als offiziell beendet, Akteure in der Region behaupten, er beginne erst +++ US-Notenbank lässt Millionen von Dollar in den Irak fliegen +++ Embedded Business: Öl, Rüstung, Wiederaufbau im Irak - Seit dem Marshall-Plan für Europa dürfte es kein solches Projekt mehr gegeben haben - Bushs Freunde sind dabei.US-Konzern Bechtel erhält millionenschweren Irak-Auftrag +++ Neue Kontroverse zwischen USA und Vereinten Nationen - Russland: Beschluss zu Irak-Sanktionen erst nach Kontrollen +++ EU beharrt auf zentraler UN-Rolle in Irak +++ 1000 US-Experten sollen Massenvernichtungswaffen im Irak suchen +++ US-Experte: Plünderungen in Nationalmuseum in Bagdad 'organisiert' - Bushs Kulturberater wegen Plünderungen in Bagdad zurückgetreten. FBI-Ermittler sollen Plünderungen irakischer Museen aufklären. UNESCO fordert 'Kultur-Polizei' in Irak +++ Vieler Menschen Leben hat der Krieg zerstört oder gänzlich in Unordnung gebracht, manche berufliche Laufbahn ist an ihr Ende gelangt +++ Aus dem Aufruf des Münchner Friedensbündnisses zum Ostermarsch 2003: "Momentan zeigt sich gerade, wie realitätsfern jene 'Utopie' ist, die davon ausgeht, man könne auf dem Balkan, in Afghanistan, im Nahen Osten und sonstwo auf der Welt durch Krieg Konflikte lösen. Nach dem Krieg sind diese Gebiete erst recht gekennzeichnet durch Armut, Ungerechtigkeit und kriegsbedingte Verseuchung, - nur sind diese elenden und trostlosen Zustände jetzt keine Schlagzeile mehr wert."... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304180.htm#news
 

Einunddreißigster Kriegstag in Irak
Sa.19.04.03 - Zehntausende Iraker fordern Abzug der US-Truppen +++ Pro-amerikanischer Oppositionsführer  Chalabi will kein Amt in irakischer Übergangsregierung +++ Spitzenvertreter der Baath-Partei Saddams festgenommen +++ Von Saddam fehlt jede Spur +++ Video mit dem ehemaligen irakischen Machthaber sorgt für Aufsehen +++ Massenvernichtungswaffen wurden bislang nicht entdeckt +++ Angeblicher irakischer Chemiewaffenexperte stellt sich US-Behörden +++ Iraks Nachbarländer fordern die USA und Grossbritannien zum Rückzug auf +++ Unkontrollierter Waffenmarkt in Bagdad +++ Plünderer und Milizen gefährden die Sicherheit +++ Mit dem Regime Saddam Husseins ist auch die Macht von Polizei, Militär und Geheimdiensten verschwunden. Die amerikanischen Truppen kontrollieren in Bagdad nur strategische Punkte. In zahlreichen Quartieren dominieren Plünderer und bewaffnete Milizen. Die Milizionäre geben vor, die Zivilbevölkerung zu schützen. Instabile Sicherheitslage veranlasst Journalisten, sich mit Waffen einzudecken. Im Irak-Krieg haben sich die Grenzen zwischen Journalismus und Kriegshandwerk verwischt +++ USA: Zustimmung zu Bush nach Irak-Krieg auf über 70 Prozent gestiegen +++ Mumia Abu-Jamal: 'Wir werden zu Zeugen einer neuen Ära des Kolonialismus, erleben die Eröffnungssalven der Neuen Weltordnung' +++ Militärische Dominanz und Dollarimperialismus gehören zusammen +++ Irak verfügt über die weltweit zweitgrößten nachgewiesenen Ölreserven. Im Irak-Krieg haben die US-geführten Streitkräfte faktisch alle Ölquellen des Landes unter ihre Kontrolle gebracht. Saudi-Arabien - USA dürfen Iraks Ölvorkommen nicht ausbeuten +++ Großauftrag für US-Baufirma Bechtel in Irak. Bechtel hat in der Vergangenheit immer wieder ehemalige US-Kabinettsmitglieder beschäftigt. Innerhalb der Baubranche zählt die Firma zu den größten Wahlkampfspendern für Politiker +++ Verschuldungstempo der USA verdoppelt. Militärausgaben drittgößter Posten nach Ausgaben für Renten und Krankenbeihilfe +++ Nordkorea: Wir arbeiten an 'machtvoller Abschreckung'. Irak-Krieg habe gelehrt, dass es erforderlich sei, über eine schlagkräftige Abwehrwaffe zu verfügen. USA erwägen Gesprächsabsage nach Nordkoreas Atomerklärung... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304190.htm#news
 

Zweiunddreißigster Kriegstag in Irak
So.20.04.03 - USA nehmen irakischen Finanzminister gefangen +++ US-Eliteeinheiten übergeben die Kontrolle Bagdads an reguläre Truppen +++ Weite Teile der Fünf-Millionen-Stadt weiter ohne Strom +++ Generalsekretär der Arabischen Liga fordert Recht auf Selbstbestimmung für Iraker +++ Jordanien lässt irakische Flüchtlinge nicht ins Land +++ Washington lenkt im Streit um Irak-Sanktionen ein - USA wollen offenbar kein Veto im Sicherheitsrat riskieren, weil der Verkauf irakischen Öls dann als ungesetzlich betrachtet werden könnte +++ Streit um Rolle der UN ist auch ein Kampf um Macht und Öl +++ Nur geringe Beteiligung an Ostermärschen +++ Enzensberger, Habermas und der Irak-Krieg: Zum komplexen Geflecht von Macht, Moral und Recht - Jürgen Habermas und Hans Magnus Enzensberger haben in der FAZ (Printausgabe vom 16. bzw. 17. April) den Irak-Krieg essayistisch nachbearbeitet. Die Ergebnisse seien so "kontrovers wie paradigmatisch" bilanziert Goedart Palm in einem Beitrag für "telepolis"... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304200.htm#news
 

Dreiunddreißigster Kriegstag in Irak
Mo.21.04.03 - Baldige Erklärung des Kriegsendes im Irak erwartet +++ Exgeneral Garner in Bagdad eingetroffen +++ Bagdads Zivilverwaltung nimmt Gestalt an +++ Rotes Kreuz warnt vor Gewalt in Irak bei ausbleibender Hilfe +++ EU-Beauftragter Javier Solana: Irakische Regierung braucht Legitimation durch die UNO +++ Ein weiterer Irakischer Minister ist gefasst +++ Zeitung: USA wollen Militärbasen im Irak langfristig nutzen +++ EU-Außenkommissar Chris Patten fordert Rückkehr der UN-Inspektoren +++ Nato prüft angeblich Einsatz zur Irak-Friedenssicherung +++ Wo sind die sumerische Vase aus Uruk und die silberne Leier aus Ur? - Die Katastrophe war vorhersehbar und ist doch eingetreten. Im Irak-Krieg wurde ein Teil des kulturellen Erbes der Menschheit zerstört, ein anderer Teil geriet in die Hände skrupelloser Kunst-Dealer +++ Mubarak und Assad fordern Ende der Besatzung in Irak +++ Bush mäßigt Ton gegenüber Syrien +++ egierung Blair lehnt Untersuchung zu Massenvernichtungswaffen ab +++ EKD-Ratsvorsitzender: Ethische Rechtfertigungen für Irak-Krieg nicht überzeugend +++ Jürgen Habermas: 'Ein illegaler Krieg bleibt ein völkerrechtswidriger Akt, auch wenn er zu Erfolgen führt, die normativ wünschenswert sind' +++ Friedrich Schorlemmer: 'Der militärische Sieg macht den Krieg (...) nachträglich weder legal noch legitim. Und der Friede ist dadurch nicht sicherer, sondern der nächste Krieg wahrscheinlicher geworden' +++ Auch Völkerrechtler zweifeln, ob der Irak-Krieg rechtmäßig ist: Max-Planck-Direktor Rüdiger Wolfrum sieht im Vorgehen der USA einen Bruch des Völkerrechts und einen massiven Verstoß gegen das Selbstverständnis der Vereinten Nationen. Beim Thema Völkerrecht kneift die Bundesregierung +++ Bundeswehr: Pläne für Präventivschläge +++ 3.000 Teilnehmer bei Ostermarsch zum 'Bombodrom'... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304210.htm#news
 

Vierunddreißigster Kriegstag in Irak
Di.22.04.03 - US-Verwalter Garner tritt Amt an: Wichtigste Aufgabe sei die Wiederherstellung lebenswichtiger Versorgungseinrichtungen in Bagdad +++ Rund rund 5000 Schiiten fordern Freilassung von Geistlichem +++ Bisher acht irakische Regimemitglieder in Haft +++ Saddam Hussein angeblich im Irak +++ Weltsicherheitsrat erörtert Rückkehr der Inspekteure in den Irak +++ USA warnen vor Terroranschlägen als Reaktion auf Lage in Irak +++ Die Söldner des Pentagon - Der US-Sieg im Irak ist der Sieg einer Armee, die zentrale Aufgaben an private Militärfirmen delegiert hat und diesen auch eine wichtige Rolle in der Nachkriegszeit bieten will. Eine Schlüsselfigur dabei ist Jay Garner (64), General a. D. der US-Army. Garner leitet seit Oster-Montag den Wiederaufbau des Post-Hussein-Irak +++ Scharfe Kritik von Nichtregierungsorganisationen an US-Besatzung - Amerikaner würden durch Unfähigkeit und Desinteresse zur humanitären Krise beitragen +++ Die USA werden mit ihrer hegemonialen Politik im Irak scheitern, weil ihr Zivilisationsmodell dort als Bedrohung der kulturellen Identität wahrgenommen wird +++ Arundhati Roy: Es wird eine blutige Schlacht, diese Schlacht für die Errichtung und Aufrechterhaltung der Hegemonie. Die Welt ist kein statischer Ort. Sie ist wild und unberechenbar. Das amerikanische Imperium wird es nicht so leicht haben. Die Menschen dieser Welt werden nicht in den Straßen Spalier stehen und dem Herrscher Rosen zuwerfen +++ Horst-Eberhard Richter: Wenn die Menschen diesmal in nie dagewesenem Umfang protestieren, wenn Bevölkerungsmehrheiten in den meisten Ländern bei Umfragen ihre Kriegsablehnung bekundet haben, nicht selten sogar gegen die eigene Regierung, dann gewiß deshalb, weil sie ein elementares Prinzip der Weltordnung gefährdet sehen, auf das sich die Charta der Vereinten Nationen gründet +++ Attac kritisiert Koordinierungsmangel bei Friedensbewegung... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304220.htm#news
 

Fünfunddreißigster Kriegstag in Irak
Mi.23.04.03 - US-Heer rückt in Mosul ein und besetzt strategisch wichtige Gebäude +++ IKRK: Humanitäre Lage im Irak verbessert sich allmählich +++ Hunderttausende Schiiten versammeln sich in Kerbela +++ US-Zivilverwalter Garner trifft mit Kurdenführer zusammen +++ Frankreich unterstützt Suspendierung des Irak-Embargos +++ UN-Waffeninspekteure kehren vorerst nicht in den Irak zurück +++ Ginge es strikt nach dem Mehrheitsprinzip, müssten die Schiiten im künftigen Irak den Ton angeben. Über 60 Prozent der Bevölkerung gehören dieser Glaubensrichtung an. Doch für welche politische Richtung sie sich entscheiden werden - einen schiitischen Gottesstaat à la Iran oder einen säkularen Staat, in dem Religion und Staat strikt getrennt sind -, ist noch unklar +++ Blix prangert Fälschung von angeblichen Beweisen für Massenvernichtungswaffen an +++ USA planen Geberkonferenz für Irak +++ PDS-Minister bezeichnet US-Präsident als Verbrecher - Bush gehöre mit Saddam vor Gericht +++ Im US-Verteidigungsministerium wird an der Umsetzung der Vision eines 'amerikanischen Internationalismus' gearbeitet +++ US-Falken machen gegen das Außenministerium mobi +++ Schisma des Westens? - Der Irak-Krieg und die imperialistische Konkurrenz +++ Der WTC-Anschlag vom 11. September sei von der US-Regierung billigend in Kauf genommen worden, 'um geopolitische Machtinteressen durchzusetzen', lautet die Kernthese von Nafeez M. Ahmed in seinem Buch 'Geheimsache 09/11' +++ Auch Jugendliche als Terrorverdächtige in Guantanamo +++ Anwälte fordern mehr Rechte für Häftlinge in Guantanamo. Die Bush-Regierung bemüht sich , die Grenze zwischen Kriegs-und Strafrecht aufzulösen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304230.htm#news
 

Sechsunddreißigster Kriegstag in Irak
Do.24.04.03 - Vier weitere Gefolgsleute Saddams in US-Gewahrsam +++ Proteste gegen Amerikaner in Kerbela +++ Schiitische Spezialkräfte aus Iran dringen angeblich in Südirak ein +++ USA warnen Iran vor Einmischung in Irak +++ Irakische Widerstandsgruppe droht Alliierten mit bewaffnetem Kampf +++ Tony Blair: Situation im Irak beginnt sich zu stabilisieren +++ Nach den Bomben kommen US-Prediger in den Irak. Wie Geier kreisen radikale christliche Heilsbringer über dem zerstörten Land +++ OPEC-Sondertreffen: Furcht vor Zerschlagung des Öl-Kartells durch die USA +++ USA bestehen auf völliger Aufhebung der Irak-Sanktionen +++ Russland lehnt sofortige Aufhebung der Irak-Sanktionen weiter ab - Berlin legt sich nicht fest +++ UN ringen um ihre Rolle im Nachkriegs-Irak: Ohne dass bisher die in etliche UN-Resolutionen festgeschriebenen völkerrechtlichen Voraussetzungen geschaffen wurden, haben die USA damit begonnen, erste Verträge für den Wiederaufbau des Iraks zu vergeben +++ Spanien plant neue Militärgesetze für Anti-Kriegs-Proteste... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304240.htm#news
 

Siebenunddreißigster Kriegstag in Irak
Fr.25.04.03 - Irakischer Vizeregierungschef Asis stellte sich US-Behörden +++ Bush räumt bislang vergebliche Suche nach Massenvernichtungswaffen  im Irak ein +++ Rumsfeld: Keine Regierung in Irak nach iranischem Muster +++ US-Zivilverwalter Garner: Regierungsbildung im Irak beginnt nächste Woche. Eine irakische Beteiligung ist zunächst nicht vorgesehen +++ Bush: US-Truppen könnten zwei Jahre im Irak bleiben +++ Kofi Annan mahnt Streitkräfte zur Wahrung der Genfer Konventionen +++ UN-Studie: Kriegsschäden gefährden Gesundheit der Iraker +++ Offenbar noch immer Opfer in Irak durch Streubomben +++ Anhaltende Strom- und Wasserknappheit in Basra +++ 'Öl-für-Lebensmittel'-Programm bis Juni verlängert +++ US-Einheiten fördern erstes Öl im Irak +++ Wirtschaft laut Umfrage jetzt wichtigstes Thema für US-Bürger +++ Für Iraker, die schwerer Kriegsverbrechen verdächtig sind, wird das Pentagon Militärtribunale einrichten. Kleine Fische dürfen die Iraker selbst aburteilen +++ Ton zwischen USA und Iran verschärft sich +++ Straw deutet Konsequenzen für Frankreichs Irak-Politik an... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304250.htm#news
 

Achtunddreißigster Kriegstag in Irak
Sa.26.04.03 - Bush will offenbar am 1. Mai Ende des Irak-Kriegs verkünden +++ US-Armee warf beinahe 1500 Streubomben über Irak ab +++ UN-Menschenrechtskommission verurteilt irakisches Regime +++ USA wollen Führungsrolle im Irak festschreiben +++ UNHCR erwartet Rückkehr hunderttausender irakischer Flüchtlinge +++ US-Truppen halten mehrere tausend Iraker als Kriegsgefangene fest +++ BBC-Chef kritisiert Kriegsberichterstattung der US-Medien... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304260.htm#news
 

Neununddreißigster Kriegstag in Irak
So.27.04.03 - Rumsfeld: US-Präsenz in Irak bis stabile Verhältnisse herrschen +++ Irakische Oppositionsgruppe gegen Regierung nach iranischem Vorbild +++ Tote nach Explosionen in Bagdad +++ Krebstest für Irak-Soldaten - Das britische Verteidigungsministerium will wegen des abgereicherten Urans in der im Irak verschossenen Munition auf Nummer Sicher gehen, die UNEP fordert eine Risikoerhebung und die Säuberung der kontaminierten Orte +++ USA wollen sogenannte Mini-Nukes zur Zerstörung von unterirdischen Zielen entwickeln... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304270.htm#news
 

Vierzigster Kriegstag in Irak
Mo.28.04.03 - Bagdads Einwohner zwischen Erleichterung und Mutlosigkeit. Noch immer kommt  es zu Schießereien und Militäraktionen +++ Wut auf USA nach Explosionsserie in Bagdad +++ Exiliraker fordern föderatives System in Irak +++ US-Suchteams für Massenvernichtungswaffen sollen verstärkt werden +++ USA nehmen irakischen Verbindungsgeneral gefangen +++ Rumsfeld zu Besuch im Irak erwartet +++ Mit den angeblich im Irak befindlichen Massenvernichtungswaffen, dem offiziellen Kriegsgrund der Alliierten, sieht es noch immer schlecht aus +++ Rüstungskontrollexperten fürchten, dass der Irakkrieg die Gefahr der Verbreitung von Atomwaffen - der so genannten nuklearen Proliferation - hat wachsen lassen. Der Irakkrieg könnte in der Tat einigen Ländern zeigen, dass Chemie- und Biowaffen nicht nützlich sind +++ Mehr als 40 Hollywood-Stars sind wegen ihrer Kritik am Irak-Krieg im Internet auf eine Schwarze Liste gesetzt worden +++ Norwegische Zeitung berichtet über Misshandlung von Irakern +++ UNEP-Direktor Töpfer fordert Überprüfung der Umweltlage in Irak... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304280.htm#news
 

Einundvierzigster Kriegstag in Irak
Di.29.04.03 - US-Soldaten feuern  auf Menschenmenge - Zehn Tote +++ Amnesty für rasche Wiederherstellung von Recht und  Ordnung in Irak +++ IKRK bittet Alliierte um Hilfe bei irakischen Massengräbern +++ CARE-Hilfskonvoi in Bagdad eingetroffen +++ Médecins du Monde-International wieder im Irak tätig +++ US-Soldaten unter heftigem Beschuss in nordirakischer Stadt +++ Ehemaliger irakischer Ölminister in US-Gewahrsam +++ Kein UN-Vertreter bei Konferenz in Bagdad +++ Iraks Opposition will Nationalkongress binnen vier Wochen abhalten +++ Großbritannien für Referendum über irakische Verfassung +++ Bush verspricht Irak beständige Hilfe auf Weg zur Demokratie +++ Weltbank-Präsident: Wiederaufbau Iraks leicht finanzierbar +++ Iraker wollen US-Militärs verklagen +++ Die Fürsten des IV.Weltkriegs - US-Think Tanks und das Netzwerk der Neokonservativen +++ Blair für alleinige Vormachtstellung Amerikas... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304290.htm#news
 

Zweiundvierzigster Kriegstag in Irak
Mi.30.04.03 - US-Soldaten schießen erneut auf Demonstranten in Falluja +++ UNICEF warnt vor Trinkwassermangel im Süden von Irak +++ Deutsche Hilfsorganisationen: Medizinische Versorgung in Basra weiterhin nicht gewährleistet. Hilfstransporte seien nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein +++ Annan hofft auf Einigung über 'effektive' UN-Rolle im Irak +++ Putin lehnt Forderung nach Ende der Irak-Sanktionen ab: Unter Belassung der UN-Kontrolle solle das Öl-für-Lebensmittel-Programm solle auszuweitet werden +++ USA ziehen ihre Truppen aus Saudi-Arabien ab +++ Irak wird möglicherweise bevorzugter US-Stützpunkt in der Region +++ Iraks Nationalmuseum erhebt schwere Vorwürfe gegen USA wegen Plünderungen +++ Alexander Bahar: Wir sind Zeugen eines monströsen Verbrechens gegen die Menschlichkeit, eines Verbrechens gegen das irakische Volk und gegen den einst souveränen Staat Irak +++ Was kommt nach dem Überfall auf den Irak?... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0304300.htm#news
 

Dreiundvierzigster Kriegstag in Irak
Do.01.05.03 - Bush will Kriegshandlungen in Irak für beendet erklären +++ USA ziehen laut Rumsfeld aus Irak schnellstmöglich ab +++ US-Armee erschießt bei Protesten in Falludschah offenbar drei Iraker +++ Russland ruft Alliierte zur Vermeidung von Gefechten gegen Iraker auf +++ US-Sodaten nehmen mehrere Funktionäre der Baath-Partei fest +++ Aufbau von Besatzerstrukturen im Irak: Rund zwölf Staaten wollen sich angeblich beteiligen +++ Powell empfiehlt Aufhebung der meisten US-Sanktionen gegen Irak +++ Annan fordert von UN-Sicherheitsrat Beendigung der Isolationspolitik gegenüber Irak +++ Peter O. Chotjewitz: Der Krieg, das lehrt die Geschichte von Jahrtausenden, macht alles nur schlimmer +++ Claude Serfati: Militarismus, Krieg und Krise am Beispiel der USA - Die neue Agenda des Imperiums +++ Immer mehr schwarze Kinder in USA leben in bitterer Armut... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305010.htm#news
 

Vierundvierzigster Kriegstag in Irak
Fr.02.05.03 - US-Präsident erklärt Hauptkampfhandlungen in Irak für beendet +++ Bush: Irak-Schlacht ein Sieg gegen den Terrorismus. Arbeit der Alliierten in Irak noch nicht vollendet +++ Spannungen zwischen US-Armee und Irakern treten offen zu Tage +++ Granaten auf US-Truppen in irakischem Falludscha - Verletzte +++ Erneut Razzien der US-Truppen in Tikrit +++ Erste internationale UN-Mitarbeiter nach Bagdad zurückgekehrt +++ Jordanischer Zoll beschlagnahmt Dutzende Kulturschätze aus Irak +++ Zum Gesicht des 'neuen Irak' gehört neben den Kriegstrümmern die massive Präsenz der US-Armee +++ Die UNO misstraut den USA - Manipulierte künftige 'Funde' von Massenvernichtungswaffen im Irak werden nicht ausgeschlossen. Bisher kein Beweis für die Existenz solcher Waffen +++ Powell nennt Beschuss von Journalisten in Bagdad 'Kriegsunfall' +++ Blair lobt intellektuelle Fähigkeiten von US-Präsident Bush... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305020.htm#news
 

Fünfundvierzigster Kriegstag in Irak
Sa.03.05.03 - Rumsfeld: Irak ist noch nicht befriedet +++ USA wollen Irak in drei Sektoren einteilen. Internationale Truppe unter US-Führung soll Irak kontrollieren +++ UN soll an politischer Neuordnung Iraks nicht beteiligt werden +++ Bush will Sonderbeauftragten für Wiederaufbau ernennen +++ Polizisten in Bagdad sollen Dienst wieder aufnehmen +++ USA: Weitere irakische Regierungsmitglieder gefasst +++ Hunderte von Opfern in Massengrab bei Kerbela geborgen +++ UNICEF fordert stärkeres Engagement für Kinder in Irak +++ Buhs Siegesrede wurde im Ausland mit Zurückhaltung aufgenommen +++ Berlin begrüßt Ende der Kämpfe +++ US-Beauftragter deutet Rolle für Deutschland bei Irak-Aufbau an +++ EU-Staaten wollen diplomatische Vertreter in den Irak schicken +++ In seiner Rede an die Nation am Freitagmorgen MESZ auf dem Flugzeugträger «Abraham Lincoln» sagte US-Präsident George W. Bush unter anderem (nach einer dpa-Übersetzung): Die größeren Kampfhandlungen im Irak sind beendet. In der Irak- Schlacht haben die Vereinigten Staaten und unsere Verbündeten gewonnen. Und nun ist unsere Koalition damit beschäftigt, das Land zu sichern und wieder aufzubauen. In diesem Kampf ging es um das Anliegen der Freiheit und um den Frieden auf der Welt +++ Kaum dass der Krieg im Irak für weitgehend beendet erklärt wurde, wird Streit um Wirtschaftspfründe angezettelt -- unter anderem um die im Irak zu verwendende Mobilfunktechnologie... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305030.htm#news
 

Sechsundvierzigster Kriegstag in Irak
So.04.05.03 - Noch knapp 3600 Iraker in US-Kriegsgefangenschaft +++ US-Soldaten zerstören Waffen irakischer Widerstandsgruppe +++ Amnesty bittet USA um Hilfe bei Suche nach verschwundenen Irakern +++ UN in Basra mit Büro für humanitäre Hilfe präsent +++ Iraker stürmen 'Palestine'-Hotel +++ EU an Plänen zu Irak-Stabilisierungstruppe unbeteiligt +++ US-Präsident überzeugt von Existenz irakischer Massenvernichtungswaffen +++ Bush bekräftigt Doktrin von Präventivschlägen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305040.htm#news
 

Siebenundvierzigster Kriegstag in Irak
Mo.05.05.03 - UNO: Gefahr einer humanitären Katastrophe im Irak noch nicht gebannt +++ Erste Ernennung eines Ministeriumsverwalters stößt auf Kritik +++ USA: Irak kann Schuldendienst vorerst nicht leisten +++ Erste Wahl im Irak seit dem Sturz Saddams +++ Angeblicher irakischer Besitz von Massenvernichtungswaffen:Bush nutzt offenbar Informationen umstrittener Pentagon-Behörde +++ Iraks Nationalmuseum verlor die Hälfte seiner Schätze +++ Bei der Sicherung des Nachkriegs-Iraks tritt die US-Regierung auf das Gaspedal. Bereits bis zum Herbst wollen die USA ihre Truppen im Irak um rund 100 000 Soldaten verringern und Verbündete aus der 'Koalition der Willigen' in die Stabilisierung des Landes einbeziehen +++ Polen will bis zu 2000 Soldaten in den Irak schicken +++ Auch 3000 italienische Soldaten sollen in den Irak gehen +++ Die 'neue Weltgewaltkriegsordnung' wird in Washington D. C. entschieden. Mit den Entwaffnungskriegen am Hindukusch und im Irak sind die ersten Ausrufezeichen gesetzt... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305050.htm#news
 

Achtundvierzigster Kriegstag in Irak
Di.06.05.03 - USA nennen Mitglieder für Iraks Übergangsregierung +++ Bundesregierung bekräftigt Forderung nach UN-Führungsrolle in Irak +++ Polen für Beteiligung Deutschlands an Stabilisierungstruppe für Irak +++ Robertson: NATO-Einsatz in Irak zurzeit kein Thema +++ UN schicken Menschenrechtsbeobachter in den Irak +++ Saddams B-Waffen-Expertin gefasst +++ Internationale Atomenergiebehörde (IAEA): Es gab keine Rechtfertigung für einen Angriff auf Irak +++ US-Kriegsbefürworter wollen endlich Beweise für Massenvernichtungswaffen sehen +++ Atombehörde will Plünderungen von Atomanlagen im Irak prüfen +++ USA: Keine unmittelbare Rolle für UNO-Inspektoren im Irak +++ Ex-Waffeninspekteur vergleicht Irak-Krieg mit Hitlers Polen-Feldzug +++ Krieg ist gut fürs Geschäft - Der Konzern Halliburton, dessen Direktor US-Vizepräsident Cheney bis zu seinem jetzigen Amt war, verdiente gut am Afghanistan- und Irak-Krieg +++ Golfkriegssyndrom erstmals von Gericht anerkannt... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305060.htm#news
 

Neunundvierzigster Kriegstag in Irak
Mi.07.05.03 - Drei Tote bei kurdisch-arabischen Kämpfen in Irak +++ Rotes Kreuz kritisiert mangelnde Sicherheit  +++ Bremer wird oberster US-Zivilbeauftragter in Irak +++ Erste EU-Hilfslieferung auf dem Weg nach Irak +++ Struck skeptisch über Vorschlag Polens für Irak-Friedenstruppe +++ Auch Russland fordert jetzt Aufhebung der Sanktionen gegen Irak +++ US-Justizminister kündigt Verfolgung irakischer Kunstdiebe an +++ Die alte Elite ist wieder da - Bei Wahlen im nordirakischen Mossul stützen sich die Amerikaner auf Notabeln, die einst auch mit Saddam Husseins Regime kooperiert haben +++ Mit großer Skepsis beobachten Nahost-Experten die Vorbereitungen für eine Interimsregierung in Irak +++ Irak-Auftrag für US-Firma Halliburton weit größer als bislang bekannt ... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305070.htm#news
 

Fünfzigster Kriegstag in Irak
Do.08.05.03 - Irakischer Oppositionspolitiker  Paschaschi will nur nach Wahl an irakischer Regierung mitwirken +++ Mitglieder der Baath-Partei werden an irakischer Regierung beteiligt +++ US-Militär: Weiteres irakisches Führungsmitglied gefasst +++ IKRK fordert Zugang zu ranghohen gefangenen Irakern +++ WHO befürchtet Cholera-Epidemie in Basra +++ Plünderer nehmen irakische Atomanlage auseinander +++ USA wollen Vorschläge für Ende der Irak-Sanktionen bekanntgeben +++ Lockerung der US-Sanktionen gegen den Irak angekündigt. Dies erleichtert amerikanischen  Firmen und Bürgern, Geschäfte im Irak zu machen +++ Neue US-Vorwürfe gegen Gegner des Irak-Krieges +++ London will Heimkehrer aus Irak-Krieg medizinisch überwachen +++ Irakische Frauen bangen um ihre Rechte... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305080.htm#news
 

Einundfünfzigster Kriegstag in Irak
Fr.09.05.03 - Alliierte wollen Irak mindestens ein Jahr lang verwalten +++ Opposition berät mit USA über Sicherheit in Irak +++ Sondergericht für Verbrechen gegen irakisches Volk +++ US-Waffenkontrolleure werden um 2.000 weitere Experten verstärkt +++ Struck schließt Irak-Einsatz nicht aus +++ Bushs Auftritt auf Flugzeugträger hat Nachspiel +++ Bush und Blair für Friedens-Nobelpreis nominiert +++ Auch ohne das neue Militärgesetz geht die konservative spanische Regierung mit harten Bandagen gegen die Kriegsgegner vor. Im Besonderen soll es die Webseite www.noalaguerra.org (Nein zum Krieg) treffen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305090.htm#news
 

Zweiundfünfzigster Kriegstag in Irak
Sa.10.05.03 - USA betrachten sich künftig als Besatzungsmacht in Irak -Plan für eine Nachkriegsordnung in Irak den UN vorgelegt - Einschränkungen für die Ölindustrie sollen sofort aufgehoben werden - Für Vereinte Nationen nur begrenzte Mitsprachemöglichkeiten vorgesehen +++ EU-Kommissar Nielson: USA wollen irakische Ölindustrie unter ihre Kontrolle bringen +++ Rumsfeld: US-Truppen könnten länger als ein Jahr in Irak bleiben +++ Verunreinigtes Wasser und Infektionen gefährden Kinder im Irak - Unicef befürchtet Ausbruch von Epidemien in Irak +++ USA wollen entschlossen gegen Volksmudschahedin in Irak vorgehen +++ Zweifel am Auffinden von Massenvernichtungswaffen in Irak +++ Amnesty: Mehrere Massengräber im Süden Iraks entdeckt +++ Deutsche Regierung will keine Soldaten nach Irak schicken +++ 'Weimarer Dreieck' für pragmatische Lösung in Irak: Deutschland, Frankreich und Polen wollen sich trotz unterschiedlicher Haltungen zum Irak-Krieg zusammen für einen Wiederaufbau des Landes einsetzen +++ Bewusste Bombardierung der Zivilbevölkerung in Bagdad - Nach einem Bericht von spanischen Beobachtern habe es für die Luftangriffe auf Bagdad meist keine militärische Rechtfertigung gegeben... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305100.htm#news
 

Dreiundfünfzigster Kriegstag in Irak
So.11.05.03 - Einflussreicher Ajatollah Hakim nach 23 Jahren Exil zurück im Irak. Zehntausende Iraker bejubeln den schiitischen Partei- und Religionsführer +++ Russland besteht auf zentraler Rolle für die Vereinten Nationen im Irak+++ Schröder für Aufhebung der UN-Sanktionen gegen den Irak +++ Deutscher Botschafter offenbar in den Irak zurückgekehrt +++ Deutsches Hilfeprojekt für kriegsverletzte Kinder aus Irak angeblich gescheitert +++ USA rufen Iraker per Radio zur Mithilfe bei Waffensuche auf +++ Der Verband deutscher Schriftsteller (VS) schlägt Schröder und Fischer für den 'Friedenspreis des Deutschen Buchhandels' vor... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305110.htm#news
 

Vierundfünfzigster Kriegstag in Irak
Mo.12.05.03 - USA wechseln Spitze ihrer Zivilverwaltung im Irak aus. Anlass könnten dringende Warnungen sein, dass die eskalierende Gewalt und der Zusammenbruch der Ordnung die Anstrengungen für den Wiederaufbau lähmten +++ Schiitischer Partei- und Religionsführer fordert baldigen Abzug der US-Armee und freie Wahlen +++ Franks erklärt Baath-Partei für aufgelöst +++ Welternährungsprogramm lobt Saddam Husseins Programm zur Nahrungsmittelverteilung +++ USA wollen angeblich Waffensuchtrupp aus dem Irak abziehen. Mit modernstem Gerät sollten die Experten der 75th Exploitation Task Force Massenvernichtungswaffen im Irak aufspüren und der US-Regierung damit nachträglich den Grund für den Irak-Krieg liefern. Nun haben sie offenbar entnervt aufgegeben +++ Deutschland: In der Chefetage des Auswärtigen Amts scheint es für den US-Angriff auf den Irak mehr Verständnis zu geben, als es die offizielle Linie der Bundesregierung vermuten lässt... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305120.htm#news
 

Fünfundfünfzigster Kriegstag in Irak
Di.13.05.03 - Großbritannien mit Lage in Bagdad unzufrieden +++ Offenbar zwei weitere Saddam-Getreue in US-Gewahrsam +++ Frankreich fordert Nachbesserungen bei Irak-Resolutionsentwurf +++ Britische Ministerin verlässt wegen Irak-Politik Blairs Kabinett. Regierungschef habe Zusagen über eine führende Rolle der UN im Nachkriegs-Irak gebrochen +++ Polen will NATO-Hilfe bei Irak-Friedenstruppe +++ Jordanien erhält von USA 700 Mio Dollar für Rolle im Irak-Krieg +++ USA erfasst Biometrie-Daten von Kriegsgefangenen +++ Eine wachsende Zahl von US-Kommunen verabschiedet Resolutionen, die sich gegen die Antiterrorgesetze zur Wehr setzen und die eigenen Strafverfolgungsbehörden auffordern, sich den Forderungen von Justizministerium und FBI im Rahmen des "Patriot Act" zu verweigern. über einhundert US-Städte haben bislang solche Erklärungen veröffentlicht... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305130.htm#news
 

Sechsundfünfzigster Kriegstag in Irak
Mi.14.05.03 - Opfer von Irak-Krieg wollen Klage gegen US-Oberbefehlshaber Franks einreichen +++ Iraks Opposition kritisiert US-Kooperation mit Baath-Mitgliedern +++ Neuer irakischer Gesundheitsminister tritt wegen Verbindungen zur Baath-Partei zurück +++ Schiitischer Religionsführer Ayatollah Mohammed Bakir el Hakim spricht sich jetzt für demokratische Regierung aus. Noch am Samstag hatte er sich für ein "modernes islamisches Regime" eingesetzt +++ Angesichts der unsicheren Lage in Bagdad verstärkte US-Patrouillen +++ Angeblich Schüsse ohne Vorwarnung auf Plünderer im Irak geplant +++ BBC: Riesiges Massengrab südlich von Bagdad +++ Pentagon: Erneut Mitglied von Iraks Führung gefasst +++ Cheneys Ex-Konzern Halliburton erhält Auftrag in Irak. Enge Beziehungen zwischen US-Vize-Präsident Cheney und dem Unternehmen sollen eine Rolle bei der Auftragsvergabe gespielt haben +++ Irak-Kurs der US-Regierung stößt laut Umfrage auf Zustimmung +++ US-Generalstabschef Myers für Rolle der NATO im Nachkriegs-Irak +++ Krieg beschert T-Online erstmals schwarze Zahlen +++ Der Krieg gegen den Irak hat den gegen die USA gerichteten Terrorismus nicht gemindert. Zu diesem Urteil kommt ein Papier des Internationalen Instituts für Strategische Studien (IISS) in London +++ IISS: USA wollen mit irakischem Öl Abhängigkeit von Riad verringern... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305140.htm#news
 

Siebenundfünfzigster Kriegstag in Irak
Do.15.05.03 - Zahl der unterernährten Kinder nach Irak-Krieg fast verdoppelt +++ Neun Kinder bei Spiel mit Munition getötet +++ Massengräber im Irak lösen Schock aus +++ US-Soldaten stürmen Dorf bei Tikrit +++ EU-Parlamentarier: Ruf nach Rückkehr der Inspektoren +++ USA dringen auf Irak-Resolution nächste Woche. Mit der Resolution sollen Verkäufe irakischen Öls unter US-Kontrolle ermöglicht werden. Früheren UNO-Resolutionen zufolge müsste aber zuvor festgestellt werden, dass Irak keine Massenvernichtungswaffen hat +++ Powell: Keine Einigung mit Russland in Irak-Frage +++ Peter Fuchs: Die Massenmedien spiegelten nicht den Irak-Krieg, sie spiegelten ihre Nachrichten in geborstenen Spiegeln, deren Splitter sich ihre eigenen Reflexe zuwarfen +++ US-Sicherheitsberaterin Rice warnt Iran und Syrien... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305150.htm#news
 

Achtundfünfzigster Kriegstag in Irak
Fr.16.05.03 - Überarbeiteter Resolutionsentwurf aus Washington: USA wollen UN weiterhin keine große Rolle in Irak geben +++ US-Außenminister Powell: Deutsche Zustimmung für Irak-Resolution wäre hilfreich +++ Schlechte Sicherheitslage in Irak. Rumsfeld: US-Armee wird mehr Muskeln zeigen. Weitere 15 000 US-Soldaten sollen im Irak für Ordnung sorgen +++ Polen ersucht offiziell um Hilfe der NATO für Irak-Mission +++ Im Irak zeigt sich erneut, dass es leichter sein kann, einen Krieg zu gewinnen, als die komplexen Probleme einer Nachkriegsordnung zu bewältigen +++ Ignacio Ramonet: Der Neoimperialismus der Vereinigten Staaten knüpft an die altrömische Auffassung an, die mehr oder weniger als minderwertig betrachteten Völker bedürften moralischer Anleitung, militärischer Zucht und medialer Vormundschaft - natürlich auf den Grundlagen von Freihandel, Globalisierung und westlicher Kultur +++ Rumsfeld: Neue Waffen mit thermobarischen Sprengköpfen im Irak eingesetzt +++ US-Armee will Ego-Shooter-Erfolg ausbauen +++ Der Irak-Krieg zeigt deutliche Spuren in der deutschen Konjunktur +++ Frankreich wirft USA Rufschädigung durch lancierte Medienberichte vor... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305160.htm#news
 

Neunundfünfzigster Kriegstag in Irak
Sa.17.05.03 - Amnesty wirft Briten und Amerikanern Folter an Kriegsgefangenen vor +++ UNO: 500.000 irakische Flüchtlinge kehren in Heimat zurück +++ USA leiten Überprüfung von Mitgliedern der Partei Saddams ein. US-Verwalter wollen 30.000 Baathisten von Regierung ausschließen +++ Irakischer Schiitenführer Sadr meldet Alleinvertretungsansspruch an +++ Gläubiger wollen Schulden des Iraks auflisten +++ Russland und China lehnen auch neue Irak-Resolution der USA ab +++ Deutschland kommt den USA in Irak-Frage entgegen. Bilaterales Gespräch zwischen Schröder und Bush nicht in Sicht... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305170.htm#news
 

Sechzigster Kriegstag in Irak
So.18.05.03 - Klage in Belgien gegen General Franks wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen im Irak-Krieg soll an USA verwiesen werden +++ Folter-Vorwürfe gegen amerikanische und britische Truppen im Irak +++ Früherer Polizeichef New Yorks soll in Irak für Sicherheit sorgen +++ In Kirkuk soll ein neuer Stadtrat gewählt werden +++ Erste nationale irakische Tageszeitung erscheint nach dem Krieg +++ Nummer zehn aus irakischer Führungsriege festgenommen +++ US-Senator Lieberman setzt sich für Anhörungen über die Auftragsvergabe für den Wiederaufbau in Irak ein +++ Deutscher Außenminister Fischer benennt Vorbehalte gegen US-Entwurf für Irak-Resolution +++ 1946 erging vor dem Nürnberger Tribunal folgende Entscheidung: "Einen Angriffskrieg zu beginnen, stellt nicht nur ein internationales Verbrechen dar; es ist das größte aller internationalen Verbrechen. Der einzige Unterschied zu anderen Kriegsverbrechen besteht darin, dass es alles Schlechte akkumulativ in sich vereint +++ Unsere Regierung hat ihren Militärsieg über Irak erklärt. Howard Zinn: Ich bin Patriot, also werde ich nicht mitfeiern. Stattdessen werde ich die Toten beklagen - die amerikanischen GIs und die toten Iraker - die Zahl Letzterer liegt unvergleichlich höher +++ Jakob Kellenberger, Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz: Die zwei Hauptprobleme (im Irak) sind die Sicherheitslage und die Absenz von Normalität für die Bewohner, also Führungsstrukturen, eine Administration, Arbeitsplätze, aber auch die Ausbezahlung von Löhnen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305180.htm#news
 

Einundsechzigster Kriegstag in Irak
Mo.19.05.03 - US-Militär räumt unerwartete Probleme in Irak ein +++ USA geben politische Kontrolle im Irak vorerst nicht aus der Hand +++ USA bieten früherem polnischen Vize-Regierungschef Posten in Irak an +++ G-8-Staaten: Kein Schuldenerlass für Irak +++ UNICEF warnt erneut vor humanitärer Krise in Irak +++ Irakischer Atomexperte besorgt über Gefahr durch gestohlenes Uran +++ Die UNO wird zum Feigenblatt: Der Entwurf einer neuen Irak-Resolution der USA spricht den Prinzipien des Völkerrechts Hohn. Doch die klare Ablehnung durch Frankreich, Deutschland und Russland bleibt aus +++ Das Büro für Technologiefolgenabschätzung beim Bundestag (TAB)wrnt vor Wettrüsten im Weltraum: Die militärische Nutzung des Weltraums eröffnet in der Wahrnehmung der US-Militärs und -Politiker zahlreiche attraktive Optionen zur Gewinnung und Sicherung der weltweiten Informationshoheit, zur Prävention, Abschreckung und Kriegführung... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305190.htm#news
 

Zweiundsechzigster Kriegstag in Irak
Di.20.05.03 - Größte antiamerikanische Demonstration seit Ende der Kampfhandlungen in Irak: Bis zu 10.000 Schiiten haben in Bagdad friedlich gegen eine von den USA bestimmte Übergangsregierung demonstriert +++ Ex-Generäle halten Saddam noch immer für gefährlich +++ USA erwarten Zustimmung zu nachgebesserter Resolution. UN-Beauftragtem für Irak soll mehr Autorität zugestanden werden. Kontrolle über irakisches Öl verbleibt jedoch bei den Siegermächten USA und Großbritannien +++ Hinter dem Resolutions-Gerangel geht es nur noch ums Öl und andere Geschäftsinteressen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv/k0305200.htm#news
 

Dreiundsechzigster Kriegstag in Irak
Mi.21.05.03 - Sicherheitsrat akzeptiert weitgehend Irak-Resolution der USA. UNO-Abstimmung über Resolution voraussichtlich am Donnerstag +++ Weiterer führender Gefolgsmann Saddam Husseins gefasst +++ Kurdenchef: Kenne Aufenthaltsort des Saddam-Clans +++ Irak-Konferenz soll im Juli übergangsregierung bestimmen +++ Nato prüft Hilfe für polnische Irak-Truppe +++ Brüssel leitet Klage gegen US-General Franks an US-Justiz weiter +++ UNESCO beklagt Schäden am irakischen Kulturerbe +++ Bundeswirtschaftsminister zieht positives Fazit seines USA-Besuchs +++ Die Einwohner Bagdads, meist froh, Saddam Hussein los zu sein, sind zusehends frustrierter, was die amerikanische Verwaltung der Stadt angeht. "Wilder Westen" ist ein von ihnen immer wieder gebrauchter Begriff, seit die Amerikaner das Amt des Sheriffs übernommen haben. Wenn in den letzten Wochen überhaupt etwas geschehen ist, dann, dass sich die allgemeine Sicherheitslage in der irakischen Hauptstadt immer mehr verschlechtert hat +++ Drei Kriege in 15 Jahren, mehr als zwei Jahrzehnte Diktatur und nach Ende der Saddam-Herrschaft Gewalt, Zerstörungen und Plünderungen: In Irak sind laut Experten unzählige Menschen traumatisiert. «Die Familien leiden enorm darunter, dass ihr Leben nach dem Krieg unsicher geworden ist», sagt Traumaberater Peter Klentzan von der kirchlichen Stiftung 'Wings of Hope Deutschland' +++ Wenn die USA nicht bald die Situation im Irak verbessern, droht ein bewaffneter Aufstand +++ Kriege dürfen nach Worten von Bundespräsident Johannes Rau nicht zu einem normalen Mittel der Politik werden. In seiner "Berliner Rede" zu Deutschlands Verantwortung in der Welt warnte Rau vor einem Gewöhnungsprozess an militärische Interventionen nach dem Irak-Krieg +++ Gefangenenlager Guantanamo: Foltervorwurf gegen US-Armee... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305210.htm#news
 

Vierundsechzigster Kriegstag in Irak
Do.22.05.03 - Berlin, Paris und Moskau bejahen Irak-Resolution +++ Übergangsregierung für Irak frühestens Mitte Juli +++ USA wollen mit UN-Inspekteuren Einrichtung im Irak untersuchen +++ Demokratischer Senator übt harsche Kritik an Bush wegen Irak-Kriegs +++ NATO will Polen geschlossen bei der militärischen Sicherung Südiraks helfen +++ Die US-Pläne zum Nachkriegs-Irak bedrohen die Grundsätze des internationalen Ordnungssystems... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305220.htm#news
 

Fünfundsechzigster Kriegstag in Irak
Fr.23.05.03 - USA gewinnen Irak-Krieg auch in den Vereinten Nationen. UN geben Siegermächten Vollmacht für Nachkriegsordnung im Irak +++ Sicherheitsrat hebt Sanktionen gegen Irak auf +++ Siegermächte erhalten zugleich das Mandat, die Einnahmen aus dem Verkauf irakischen Erdöls für den Wiederaufbau zu verwenden und entsprechende Aufträge zu vergeben+++ Diplomatenkreise: Alte Öl-Lieferverträge mit Irak ungültig +++ Weltbank bereitet baldige Expertenreise in den Irak vor +++ Powell: US-Vertreter noch ein oder zwei Jahre im Irak +++ US-Geheimdienste überprüfen ihre Irak-Informationen +++ Weiteres Top-Mitglied des Hussein-Regimes gefasst... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305230.htm#news
 

Sechsundsechzigster Kriegstag in Irak
Sa.24.05.03 - USA lösen irakischen Militär- und Sicherheitsapparat auf +++ Vieira de Mello wird UN-Beauftragter für Irak +++ Im US-Senat Kritik an der bisherigen Strategie zum Wiederaufbau Iraks +++ US-Kongress verlangt Auskunft von CIA über Geheimdienstarbeit +++ Immer noch schlechte Sicherheitslage. Zivilbevölkerung - und vor allem die Kinder - sind weiter gefährdet +++ Irakischer Hafen Umm Kasr wieder unter ziviler Verwaltung +++ US-Senators Robert C. Byrd: Eine durch die Anschläge vom 11. September traumatisierte Nation wurde durch falsche Behauptungen in einen Angriffskrieg getrieben. Der Terrorismus wurde gestärkt. Und von einer "Befreiung" der Iraker zu sprechen ist vermessen +++ Türkische Firmen sichern sich irakische Ölfelder +++ UN-Hilfsorganisation fehlt wegen Irak Geld für Hungerhilfe... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305240.htm#news
 

Siebenundsechzigster Kriegstag in Irak
So.25.05.03 - Iraker müssen bis Mitte Juni Waffen abgeben +++ Turbulenzen bei Stadtratswahl in Kirkuk +++ Beschäftigte der Elektrizitätsbranche erhalten erste Gehälter seit Beendigung der Kampfhandlungen +++ Irak will innerhalb von drei Wochen wieder Öl exportieren +++ Türkische Firmen sichern sich irakische Ölfelder +++ Präzisionswaffe Dollar - General Tommy Franks, Oberbefehlshaber im Irak-Krieg, offenbart, dass zahlreiche irakische Offiziere bestochen wurden, um keinen Widerstand zu leisten +++ Rice: Keine Annäherung von Bush und Schröder... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305250.htm#news
 

Achtundsechzigster Kriegstag in Irak
Mo.26.05.03 - Britischer Zivilverwalter fordert mehr Soldaten für Irak +++ US-Streitkräfte lösen pro-amerikanische Miliz im Irak auf +++ Am Anfang war die Wut. Die Wut darüber, dass nach dem 11.September 2001 Männer erneut Krieg als Lösung aller Probleme propagierten. In allen TV-Talkshows traten nur noch männliche 'Sicherheits-Experten auf. Diese "Zensur" empörte die Feministinnen des Christlichen Friedensdienstes (cfd [http://www.cfd-ch.org]) in Zürich derart, dass sie beschlossen, eine internationale Frauenfriedenskonferenz zu organisieren... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305260.htm#news
 

Neunundsechzigster Kriegstag in Irak
Di.27.05.03 - Irakische Ex-Soldaten drohen mit Anschlägen +++ Mehrere Angriffe auf US-Truppen im Irak - Ein Soldat getötet +++ US-Verwalter sieht Wiederaufbau Iraks auf gutem Weg +++ UNO verlangt faire Behandlung von Baath-Funktionären in Irak +++ Ältester Sohn Saddam Husseins will sich angeblich den US-Streitkräften stellen +++ Chef der Republikanischen Garde soll seinen Einheiten Befehl erteilt haben, den US-Truppen beim Einmarsch in Bagdad keinen Widerstand zu leisten +++ Entscheidung der US-Regierung über den Irak-Krieg fiel offenbar bereits Mitte Dezember +++ Iraks Ölministerium kündigt Verträge mit Rußland, China und Frankreich +++ 400 500 000 000 $ - Die Supermacht lädt nach – US-Kongreß beschließt für 2004 Verteidigungsetat auf Rekordniveau +++ Russland hat den Vereinten Nationen seine Hilfe bei der Arbeit zum Wiederaufbau Iraks angeboten +++ IAEA-Inspekteure kehren nach Irak zurück... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305270.htm#news
 

Siebzigster Kriegstag in Irak
Mi.28.05.03 - USA heben Wirtschaftssanktionen gegen Irak auf +++ Washington will islamische Staatsform im Irak nicht zulassen +++ Hoher Rat für die islamische Revolution im Irak: US-Befehl zur Entwaffnung seiner Miliz scharf kritisiert +++ Zwei US-Soldaten bei Angriff in irakischer Stadt Falludschah getötet +++ IKRK fordert Veränderungen in Irak und Guantanamo +++ Russland und China fordern zentrale Rolle der UNO in Irak. +++ USA streben stärkere Rolle für Nato im Irak an +++ Besatzungsmächte behalten Heft in der Hand - Bildung einer Interimsregierung ist zurückgestellt. Irakische Politiker sehen sich ihrer Einflussmöglichkeiten beraubt +++ Ein Kriegsberichterstatter hat im Irak die neue digitale Kriegsführung der US-Armee aus der Nähe betrachtet +++ Rumsfeld warnt Iran vor Einmischung im Irak... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305280.htm#news
 

Einundsiebzigster Kriegstag in Irak
Do.29.05.03 - Zusammenstöße zwischen Irakern und US-Soldaten +++ Klage gegen US-Soldaten wegen getötetem Journalisten in Irak +++ Keine Spur von irakischen Massenvernichtungswaffen +++ Streit um Ölgeschäfte im Irak - Mit Verärgerung hat der russische Öl-Konzern Lukoil auf die Nachricht reagiert, dass die von den USA eingesetzte Verwaltung des Irak Verträge aus der Vorkriegszeit nicht einhalten will +++ Amnesty: Krieg gegen Terrorismus macht Welt gefährlicher... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305290.htm#news
 

Zweiundsiebzigster Kriegstag in Irak
Fr.30.05.03 - Stellvertretender US-Verteidigungsminister Wolfowitz:Iraks Waffen nicht Hauptkriegsgrund +++ Blair besucht britische Truppen in Irak. Täuschungsvorwurf gegen Blair: Gefährlichkeit Saddams sei von Downing Street absichtlich dramatisiert worden +++ US-Verteidigungsminister Rumsfeld beschuldigt Iran der Einmischung in Irak +++ Möglicher Kiegsgrund: Versorgungssicherheit mit Öl +++ Iraks US-Zivilverwalter besorgt über 'iranische Aktivitäten'... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305300.htm#news
 

Dreiundsiebzigster Kriegstag in Irak
Sa.31.05.03 - Weiter Wirbel um Gründe für Irak-Krieg. Wolfowitz: «Gewaltiger» Grund für den Krieg war, den Rückzug der US-Truppen aus Saudi-Arabien zu ermöglichen +++ SPD-Fraktionsvize Erler: USA müssen Irak-Waffenfrage klären +++ USA kündigen Ausweitung der Waffensuche im Irak an +++ US-General: US-Geheimdienste täuschten sich über Chemieangriff +++ Die Berichte über irakische Massenvernichtungswaffen waren also doch nur ein Vorwand für einen Krieg gegen Irak. Die Aussagen des Vizeverteidigungsministers der USA, Wolfowitz, demontieren Außenminister Colin Powell, der im Februar dem UN-Sicherheitsrat seine 'Beweise' präsentiert hatte +++ Die britischen Geheimdienste behaupten, die Regierung Blair habe sie angehalten, die irakische Bedrohung zu übertreiben. Die Regierung schiebt alle Schuld auf die Dienste +++ Kein Staat will bisher die Völkerrechtswidrigkeit des Irakkrieges sowie die Zulässigkeit von Präventivkriegen vom Internationalen Gerichtshof in Den Haag klären lassen +++ Bush dementiert Angriffspläne auf Iran und Syrien... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0305310.htm#news
 

Vierundsiebzigster Kriegstag in Irak
So.01.06.03 - Weiter Wirbel um Äußerungen von Wolfowitz zu den Gründen des Irak-Kriegs +++ Alliierte zweifelten angeblich selbst an Irak-Beweisen +++ US-Truppen nehmen 15 Mitglieder der Baath-Partei fest +++ Staatschefs bekräftigen in Petersburg Versöhnung nach Irak-Krieg +++ US-Sicherheitsberaterin Rice erhebt erneut schwere Vorwürfe gegen Frankreich... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306010.htm#news
 

Fünfundsiebzigster Kriegstag in Irak
Mo.02.06.03 - USA geben Plan von irakischem Nationalkongress auf +++ Bislang keine Privatwaffen in Irak abgegeben +++ Flugzeuge der US-geführten Streitkräfte in Irak beschossen +++ Lebensmittelhilfe für Irak angelaufen +++ Weiter Debatte um Verbleib irakischer ABC-Waffen +++ US-Senator will US-Daten über Iraks Waffen untersuchen lassen +++ Wieczorek-Zeul: USA haben die Welt bei Irak getäuscht +++ Seit dem Irak-Krieg muss bekanntlich Carl Schmitts Kernaussage neu formuliert werden: Der Freund ist die Frage unser eigenen Gestalt. Die Bemühungen um eine europäische Verfassung, die eine politisch handlungsfähige transnationale Gemeinschaft projektieren soll, stehen im Zeichen der beispiellosen Zerwürfnisse der USA mit den europäischen Freunden. Wer heute von europäischer Zukunft spricht, kommt nicht umhin, das Selbstverständnis Europas zu Bushs Amerika hegemonialer Prägung zu bestimmen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306020.htm#news
 

Sechsundsiebzigster Kriegstag in Irak
Di.03.06.03 - Streit um irakische Waffen +++ Weißes Haus setzte offenbar Powell vor Irak-Krieg unter Druck +++ Saddam tarnte angeblich Waffenprogramm +++ Letzter Blix-Bericht: Keine Beweise für Iraks Waffenprogramm +++ Irakische Soldaten protestieren wiederholt gegen Auflösung der Streitkräfte +++ G-8-Staaten fordern 'vollständig souveränen' Irak... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306030.htm#news
 

Siebenundsiebzigster Kriegstag in Irak
Mi.04.06.03 - Erneut US-Soldat bei Angriff im Irak getötet +++ Wütende Proteste tausender Iraker gegen US-Besatzungtruppen +++ Zeitung: 200 Kinderleichen in irakischem Massengrab entdeckt +++ Tröpfchenweise sickert es bei den Amerikanern ein: Die US-Präsenz im Irak ist keine Frage von einem oder vielleicht zwei Jahren, sondern wohl eher von einem halben Jahrzehnt. Der US-Einsatz in Irak verschlingt pro Monat drei Milliarden Dollar... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306040.htm#news
 

Achtundsiebzigster Kriegstag in Irak
Do.05.06.03 - US-Truppen in Falludschah und Habanijah verstärkt +++ Irakisches Beratergremium soll diesen Monat eingesetzt werden +++ Blair verteidigt seinen Kurs in der Irak-Politik. Britisches Parlament untersucht Entscheidung für Irak-Krieg +++ USA drohen 'Schurkenstaaten'mit Militärgewalt +++ Iran: Chamenei warnt USA vor Angriff +++ Umfrage: Weltweit wachsendes Misstrauen gegen die USA. Die US-Regierung hat mit dem Irak-Krieg nach einer internationalen Umfrage ihr Ansehen in den Keller gefahren, aber auch die Vereinten Nationen haben einen massiven Vertrauensverlust hinnehmen müssen +++ Friedensforscher warnen vor neuem Wettrüsten... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306050.htm#news
 

Neunundsiebzigster Kriegstag in Irak
Fr.06.06.03 - Rumsfeld verteidigt Verschiebung von Regierungsbildung in Irak +++ Bush verspricht «Wahrheit» über Iraks ABC-Waffen +++ Blix: UN-Waffenkontrolleure stehen zu erneuten Inspektionen im Irak bereit +++ USA wollen keine UN-Waffeninspekteure im Irak +++ Deutscher UN-Waffeninspekteur hat erhebliche Zweifel an Existenz von Massenvernichtungswaffen +++ US-Soldat bei Anschlag in Falludschah getötet... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306060.htm#news
 

Achzigster Kriegstag in Irak
Sa.07.06.03 - US-Militärgeheimdienst: Keine Beweise für irakische Waffen +++ US-Senator zweifelt an Bushs Ehrlichkeit in Irak-Waffen-Frage +++ UNICEF: Iraks Kinder müssen im Mittelpunkt des Wiederaufbaus stehen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306070.htm#news
 

Einundachzigster Kriegstag in Irak
So.08.06.03 - Ein US-Soldat bei Angriff im Irak getötet und vier verwundet +++ Irakischer Angreifer in Falludscha getötet +++ US-Soldaten nehmen früheren irakischen Vize-Polizeichef fest +++ Schatz von Nimrud in irakischer Zentralbank entdeckt... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306080.htm#news
 

Zweiundachzigster Kriegstag in Irak
Mo.09.06.03 - Zahl der Durchfallerkrankungen bei Kindern in Irak verdoppelt +++ US-Regierung: Keine Übertreibung bei Bedrohung durch Irak. Powell empört über Berichte über falsche Irak-Geheiminformationen +++ Irakischer General: Bagdad ließ lediglich an Kampfstoffen forschen +++ Britischer Innenminister bereut Veröffentlichung von Irak-Dossier +++ Es ist schon erstaunlich, wie viel Zeit die Öffentlichkeit und viele Medien benötigten, um das von der zum Krieg gegen den Irak entschlossenen US-Regierung fabrizierte Gespinst an Halbwahrheiten und Vermutungen, die zu Tatsachenbehauptungen aufgebläht wurden, in Frage zu stellen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306090.htm#news
 

Dreiundachzigster Kriegstag in Irak
Di.10.06.03 -Nahezu täglich Überfälle auf US-Soldaten in Irak +++ Iraks Geheimdienst rief angeblich zu Sabotage auf +++ El Kaida lehnte angeblich Zusammenarbeit mit Saddam Hussein ab +++ Irak will &Öuml;l-Exporte in der dritten Juni-Woche wieder aufnehmen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306100.htm#news
 

Vierundachzigster Kriegstag in Irak
Mi.11.06.03 - US-Soldat an Waffensammelplatz in Bagdad getötet +++ Blix: US-Geheimdienstmaterial über Irak-Waffen war «nicht solide» +++ Russland will in Irak-Truppe mit Polen zusammenarbeiten +++ OPEC prüft wegen Iraks Rückkehr auf den Ölmarkt Förderkürzung +++ Die Debatte um die Gründe des Irak-Kriegs bringt den britischen Premierminister Tony Blair immer stärker in die Bredouille. Geheimdienstler drohen jetzt zu enthüllen, wie sehr sie von der Regierung unter Druck gesetzt wurden, Berichte über irakische Waffen zu frisieren +++ US-Geheimdienst lanciert Papier gegen Bush-Administration. Demnach verfügte der Geheimdienst über keine 'zuverlässigen Informationen' darüber, 'ob Irak chemische Waffen produziert oder hortet, oder wo Irak die Produktionsstätten für Chemiewaffen hat oder erstellen will' +++ Späte Rache Saddams an der US-Regierung - Bohrende Medienfragen zu den Waffenarsenalen im Irak: Die Regierung sieht sich dem Vorwurf ausgesetzt, sie habe die Bedrohung durch irakische Massenvernichtungswaffen vor dem Krieg bewusst hochgespielt +++ Die US-amerikanischen Gewerkschaften sind uneins in der Bewertung des Irak-Krieges +++ Im Gefangenenlager Guantanamo soll bald über Taliban und Al Qaeda gerichtet werden... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306110.htm#news
 

Fünfundachzigster Kriegstag in Irak
Do.12.06.03 - Der Druck auf Bush wächst. In den USA mehren sich die kritischen Stimmen, die endlich Beweise für die Existenz von irakischen Massenvernichtungswaffen fordern +++ US-Kongress untersucht Regierungsangaben über irakische Bio-Waffen +++ Blair will nicht vor Untersuchungsausschuss zu Irak-Krieg aussagen +++ 183 US-Soldaten seit Kriegsbeginn in Irak getötet +++ Allein Amerika entscheidet, wann eine Demokratie im Irak diesen Namen auch wirklich verdient hat +++ Vandana Shiva: Der von der USA und Großbritannien geführte Krieg zerstörte erst die irakischen Krankenhäuser, Brücken und Wasserwerke, und jetzt ernten die US-Konzerne die Profite des "Wiederaufbaus" einer Gesellschaft, die zuvor absichtlich zugrundegerichtet wurde. Blut wurde nicht nur für Öl vergossen, sondern auch für die Kontrolle über Wasser und andere lebenswichtige Dienstleistungen. In einer Periode sinkenden Wirtschaftswachstums und einer Verlangsamung des Molochs Globalisierung wird Krieg zur Ausrede für die Ausweitung der Herrschaft der Konzerne... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306120.htm#news
 

Sechsundachzigster Kriegstag in Irak
Fr.13.06.03 - US-Luftangriff in Irak +++ US-Hubschrauber im Irak abgeschossen +++ Mehrere Tote bei Gefechten im Westen Iraks +++ Gewaltsame Zusammenstöße zwischen Polizei und Ex-Soldaten in Mossul +++ Irakische Arbeiter verlangen von US-Zivilverwaltung Jobs +++ Mittelamerika und Spanien schicken Soldaten in den Irak +++ Europäische Konzerne mit Mehrheit bei ersten Öl-Auktionen in Irak +++ Der Irak gleicht einem riesigen Monopoly-Spiel, für das die Amerikaner bloß das Brett frei geräumt haben, um dann im richtigen Moment einen Sieger nach ihrem Belieben einzusetzen +++ UNO-Sicherheitsrat billigt Immunität von US-Soldaten vor ICC +++ Mit massiven Drohungen an die gesamte NATO hat US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld Belgien vor einer Strafverfolgung hochrangiger US-Militärs und Politiker gewarnt... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306130.htm#news
 

Siebenundachzigster Kriegstag in Irak
Sa.14.06.03 - Militär-Offensive in Irak: US-Soldaten töten 27 «Angreifer» +++ 1500 Iraker protestieren gegen Einsatz von US-Soldaten in Moschee +++ Bombenanschläge auf irakisch-türkische Öl-Pipeline +++ Geheime US-Einheit durchsuchte Irak vor Krieg vergeblich nach Waffen +++ USA und Großbritannien übernehmen in Irak Strafrechtsordnung des Landes +++ Schily bietet USA Hilfe bei Wasserversorgung in Irak an +++ Japan will Soldaten für den Wiederaufbau Iraks entsenden +++ Geplünderte Geschäfte und Regierungsgebäude, fehlende Strom-, Wasser- und Treibstoffversorgung, Anschläge auf US-Soldaten und die vergebliche Suche nach den Massenvernichtungswaffen: All dies kommt in den offiziellen Fernsehspots der USA über die Lage in Irak nicht vor. Zu sehen sind dagegen in den im Auftrag des Außenministeriums in Washington produzierten Kurzfilmen vor allem begeisterte Menschenmengen, die die Entmachtung von Saddam Hussein feiern und den US-Truppen für ihre 'Befreiung' danken, sowie Nahrungs- und Medikamentenlieferungen, die die Hafenstadt Umm Kasr erreichen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306140.htm#news
 

Achtundachzigster Kriegstag in Irak
So.15.06.03 - Waffenamnestie im Irak abgelaufen. US-Razzia in Falludschah +++ Geistlicher: 82 Menschen bei Gefechten im Nordwesten Iraks getötet. Die meisten Opfer seien irakische Kämpfer gewesen +++ US-Truppen sollen auch irakische Zivilpersonen getötet haben +++ Irakischer Oppositionsführer Tschalabi fordert von USA mehr Machtbeteiligung für Iraker +++ Kurden-Parteien künden Einheitsregierung für Nordirak an +++ 10.000 Objekte aus irakischem Nationalmuseum fehlen +++ Während des Irak-Krieges fungierten die US-Medien als selbsternanntes, nahezu gleichgeschaltetes Propagandainstrument der Regierung... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306150.htm#news
 

Neunundachzigster Kriegstag in Irak
Mo.16.06.03 - 10.000 Menschen demonstrieren in Basra für Selbstverwaltung +++ Angriff auf US-Militärkonvoi im Irak +++ Irakischer Ex-Botschafter hält Sturz Saddam Husseins für berechtigt +++ Wissenschaftler hält die in Irak beschlagnahmten Lkw nicht für 'mobile Biowaffenlabors' +++ Werden die fehlenden Massenvernichtungswaffen zum Rohrkrepierer für die US-Regierung? +++ Erste Kunstausstellung seit dem Irak-Krieg in Bagdad eröffnet... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306160.htm#news
 

Neunzigster Kriegstag in Irak
Di.17.06.03 - Bush rechtfertigt Irak-Krieg: Kritiker sind 'Revisionisten' +++ Zwei Angriffe auf US-Konvois im Irak +++ Ein Jahr Gefängnis und 1000 Dollar Strafe für Waffenbesitz im Irak +++ US-Armee: 371 Festnahmen bei Fahndungsoperation im Irak +++ Pentagon-Berater nimmt Schröders Haltung zum Irak-Krieg erneut ins Visier... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306170.htm#news
 

Einundneunzigster Kriegstag in Irak
Mi.18.06.03 - Weiter scharfe Kritik an Informationspolitik vor Irak-Krieg +++ Anhörungen im britischen Parlament zu Irak-Krieg +++ USA gründen neuen Strafgerichtshof in Irak +++ Heckenschütze erschießt US-Soldaten in Bagdad. Nach tödlichen Schüssen durchkämmen US-Truppen Bagdad +++ Ähnlich wie in Afghanistan scheint im Irak das Chaos zu herrschen - und möglicherweise beginnt erst der organisierte Widerstand +++ In den Medien islamischer und arabischer Länder häufen sich Berichte über Willkürakte und Brutalitäten US-amerikanischer Soldaten im Irak. Offenbar zahlreiche Exekutionen +++ Das Streben der USA nach einer Vormachtstellung in der Welt verstört nach Ansicht des Internationalen Friedensforschungsinstituts (SIPRI) nicht nur Washingtons Gegner, sondern auch seine Verbündeten... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306180.htm#news
 

Zweiundneunzigster Kriegstag in Irak
Sa.19.06.03 - Sendepause +++ Die boa-Redaktion befindet sich im Kurzurlaub. Bis So.22.06.2003 erfolgt keine Nachrichtenübermittlung...
 

Dreiundneunzigster Kriegstag in Irak
So.20.06.03 - Sendepause +++ Die boa-Redaktion befindet sich im Kurzurlaub. Bis So.22.06.2003 erfolgt keine Nachrichtenübermittlung...
 

Vierundneunzigster Kriegstag in Irak
Mo.21.06.03 - Sendepause +++ Die boa-Redaktion befindet sich im Kurzurlaub. Bis So.22.06.2003 erfolgt keine Nachrichtenübermittlung...
 

Fünfundneunzigster Kriegstag in Irak
Di.22.06.03 - Sendepause +++ Die boa-Redaktion befindet sich im Kurzurlaub. Bis So.22.06.2003 erfolgt keine Nachrichtenübermittlung...
 

Sechsundneunzigster Kriegstag in Irak
Mi.23.06.03 - Republikanischer US-Senator: Massenvernichtungswaffen Frage der Glaubwürdigkeit der USA +++ 'Washington Post': Bush hat Bedrohung durch Irak übertrieben +++ US-Senatoren fordern Aufklärung über Irak-Einsatz +++ Neue irakische Gruppe droht mit mehr Angriffen auf US-Armee +++ Schiiten demonstrieren in Bagdad gegen USA +++ US-Zivilverwalter Bremer: Ungewissheit über Saddam Hussein behindert Stabilisierung +++ Irak wieder unter den ölexporteuren +++ Schießereien und Plünderungen: Nach dem Krieg versinkt der Irak im Chaos. Doch während sich die Briten über die anfangs verkannten Probleme den Kopf zerbrechen, spielt Donald Rumsfeld die Schwierigkeiten herunter: Wäre Washington so groß wie Bagdad, gäbe es dort viel mehr Morde, rechnet der Pentagon-Chef vor... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306230.htm#news
 

Siebenundneunzigster Kriegstag in Irak
Do.24.06.03 - US-Truppen in Irak angegriffen +++ Jeden Tag ein toter US-Soldat +++ UNO: Plünderungen im Irak steigern Bedarf an humanitärer Hilfe +++ Stundenlange Stromausfälle in irakischer Hauptstadt Bagdad +++ Saddams Paläste werden versteigert +++ USA kündigen Aufbau eines neuen irakischen Heeres an +++ US-Verwalter will in Irak 'freie Marktwirtschaft' einführen +++ Es wird immer deutlicher, dass die Besetzung des Irak eine langwierige Aufgabe sein wird +++ Die Begründung der US-Regierung für den Irak-Krieg basiert auf Fälschungen und Lügen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306240.htm#news
 

Achtundneunzigster Kriegstag in Irak
Fr.25.06.03 - Wachsender Widerstand gegen Besatzungstruppen in Irak +++ Sechs britische Soldaten in Irak getötet +++ Offenbar keine Regime-Mitglieder an irakisch-syrischer Grenze getötet +++ El Dschasira: Ölpipeline nordöstlich von Bagdad explodiert +++ Radioaktive Verseuchung im Irak +++ 800 palästinensische Familien müssen Wohnungen in Irak räumen +++ UN rechnen langfristig mit wichtigerer Rolle in Irak +++ Britischer Außenminister Straw bezeichnet umstrittenes Irak-Dossier als peinlich +++ Der amerikanische Angriff auf einen Fahrzeugkonvoi an der irakisch-syrischen Grenze ist ein Exempel für die neue Kriegsführung +++ Irak-Irieg machte Kindern in Deutschland Angst +++ US-Bürger würden Irankrieg unterstützen +++ Bush hält El-Kaida-Führung für zerschlagen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306250.htm#news
 

Neunundneunzigster Kriegstag in Irak
Sa.26.06.03 - US-Konzern erhält Auftrag zur Ausbildung von Iraks neuer Armee +++ Britische Soldaten wurden während Demonstration in Irak erschossen. Zuvor hatten britische Truppen vier Teilnehmer durch Schüsse getötet +++ Experte packt vor Irak-Ausschuss des US-Repräsentantenhauses aus +++ Soldaten der Alllierten Streitkräfte in Irak: Besatzer statt Befreier - Die Erbitterung wächst. Eine neue Widerstandsbewegung droht... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306260.htm#news
 

Irak am hundertsten Tag nach Kriegsbeginn
So.27.06.03 - US-Team soll Besatzungspolitik im Irak untersuchen +++ Neue Explosion an Öl-Pipeline im Irak +++ Offenbar wieder Anschlag auf US-Militär im Irak +++ Iraks Ex-Informationsminister erscheint erstmals wieder im TV +++ Kritik an Irak-Dossiers der US-Geheimdienste +++ Kriegerischer Frieden - Im Irak etabliert sich eine Widerstandsbewegung gegen die Amerikaner / US-Verwaltung kümmert sich zu wenig um die Sicherheit +++ Ein Präsident in Erklärungsnot - Angesichts negativer Nachrichten aus Bagdad wachsen in den USA Zweifel am Sinn des Krieges +++ Die USA öffnen den Irak so rücksichtslos für den Welthandel, dass massenhaft Iraker ihre Arbeit verlieren. Das kann den Terroristen Zulauf verschaffen... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306270.htm#news
 

Irak am hundertundersten Tag nach Kriegsbeginn
Mo.28.06.03 - Serie von Anschlägen auf US-Truppen in Irak setzt sich fort +++ Irakischer Ex-Informationsminister glaubte an eigene Propaganda +++ Al-Qaida nicht von Irak unterstützt +++ UNESCO sendet zweites Expertenteam nach Irak +++ Erstes Konzert des irakischen Symphonieorchesters seit Kriegsende +++ Emmanuel Todd: Vieles spricht dafür, dass die USA als Globalmacht ausgedient haben... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306280.htm#news
 

Irak am hundertundzweiten Tag nach Kriegsbeginn
Di.29.06.03 - Druck auf US-Regierung wegen Lage in Irak nimmt zu +++ US-Demokraten untersuchen Geheimdienstinfos zu Irak +++ Erneut US-Soldat im Irak bei Angriff getötet +++ Zwei vermisste US-Soldaten im Irak tot aufgefunden +++ Minister verlangen von BBC Entschuldigung wegen Irak-Bericht +++ Die Gegend um Tuwaitha ist radioaktiv massiv verseucht +++ Verteidigungsminister Rumsfeld denkt über eine unter der Regie des Pentagon stehenden internationalen Eingreiftruppe nach. Ein Bericht des Council of Foreign Relation übte indessen scharfe Kritik am US-Vorgehen im Nachkriegs-Irak... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306290.htm#news
 

Irak am hundertunddritten Tag nach Kriegsbeginn
Mo.30.06.03 - US-Truppen beginnen neue Operation gegen irakischen Widerstand +++ US-Verwalter in Irak setzt auf Festnahme Saddam Husseins +++ Mehr als 60 US-Tote im Irak seit Kriegsende +++ US-Armee: Eindringen ausländischer Kämpfer in Irak nicht zu stoppen +++ US-Politiker will Selbstmordattentäter mit Schweineblut abschrecken... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv1/k0306300.htm#news
 

Weiter in der Chronologie unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv4/irak_k02.htm#news



 

Chronologie der Kriegsvorbereitungen:
http://www.boa-muenchen.org/irakkrieg-chronik/
irakkrieg_chronik_weg_in_den_krieg.htm#news


Zitate zur Begründung des Irak-Krieges:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv2/k0402040.htm#040204_a

Auszüge aus Powells 'Beweisen' zum Irak vom 5. Februar 2003:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv2/k0402040.htm#040204_b

... Lügen und Täuschungen, die in London und Washington produziert wurden, verursachten den Tod von bis zu 55.000 Irakern, unter ihnen 9.600 Zivilisten... John Pilger, ZNet 05.02.2004... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv2/k0402110.htm#040211_b
 

Iraq Body Count:
http://www.iraqbodycount.net

Fr.29.10.04 - Einer Studie zufolge sind rund 100.000 Iraker an den Kriegsfolgen gestorben. Die meisten Todesfälle gingen auf Gewalteinwirkung zurück, nicht zuletzt durch Luftangriffe der Alliierten, wie es in der Studie heißt, die am Donnerstag auf der Website der britischen Medizinzeitschrift «The Lancet» [http://www.thelancet.com] veröffentlicht werden sollte.

Die Umfrage im Auftrag der US-Universitäten Johns Hopkins und Columbia und der Al-Mustansirija-Universität in Bagdad wurde von Irakern, überwiegend Ärzten, durchgeführt. Von landesweit 988 besuchten Haushalten erklärten sich 808 zur Teilnahme bereit. Verglichen wurde die Todesrate nach der Invasion mit der in der Zeit vor dem Krieg. Anschließend wurde die Rate auf das gesamte Land hochgerechnet. «Die meisten Menschen, die von Koalitionstruppen getötet wurden, waren Frauen und Kinder», heißt es in dem Bericht.

Sa.30.10.04 - Die britische Regierung will die von US-Wissenschaftlern veröffentlichte Zahl von rund 100.000 Zivilisten, die infolge des US-geführten Krieges im Irak ums Leben kamen, "sehr ernsthaft" prüfen. London habe noch keine Zeit gehabt, sich die Studie der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health genauer anzusehen, sagte der britische Außenminister Jack Straw. Da die Erhebung jedoch in der renommierten britischen Fachzeitung "The Lancet" erschienen sei, werde die Regierung sie sehr ernsthaft prüfen.

Zugleich betonte Straw, die Zahl von 100.000 getöteten Irakern sei "eine sehr hohe Schätzung", die weit über allen bisherigen Angaben von Nichtregierungsorganisationen liege. So spreche die irakische Internetseite "Body Count" [http://www.iraqbodycount.net] von 15.000 Toten seit Beginn der Kampfhandlungen im März 2003.

Do.12.10.2006 - Baltimore - Die Zahl der Opfer im Irakkrieg liegt möglicherweise höher als bisher angenommen. Nach einer Studie von US-Epidemiologen, die jetzt im Lancet (2006; doi: 10.1016/S0140-6736(06)69491-9) veröffentlicht wurde, könnten zwischen März 2003 und Juli 2006 etwa 650.000 Menschen (oder 2,5 Prozent der Gesamtbevölkerung) mehr gestorben sein, als aufgrund der Vorkriegszahlen zu erwarten gewesen wäre. Diese Schätzungen sind das Ergebnis einer Befragung von 1.849 Haushalten in 47 unterschiedlichen Regionen des Lande, die Gilbert Burnham von der Bloomberg School of Public Health initiiert hat... Mehr unter:
http://www.aerzteblatt-studieren.de/doc.asp?docId=104104
 

Fr.18.01.2008 - Statistik des Grauens: Wie viel Zivilisten sind im Irak wirklich gestorben? Heftiger Streit ist um die Zahl der Gewaltopfer im Irak entbrannt.... Mehr unter:
http://www.sueddeutsche.de/irakopfer
 

Fr.01.02.2008 - Offenbar mehr als eine Million Iraker seit 2003 getötet: Seit der US-geführten Invasion sind im Irak mehr als eine Million Iraker gewaltsam zu Tode gekommen. Wie aus einer in London veröffentlichten Studie hervorgeht, beklagt etwa ein Fünftel der irakischen Haushalte den Verlust eines Angehörigen. Die Erhebung umfasst den Zeitraum zwischen März 2003 und August vergangenen Jahres. Die Daten wurden von den Instituten Opinion Research Business (ORB) und Institute for Administration and Civil Society Studies (IIACSS) zusammengetragen.

Die Befragung ergab 1.033.000 irakische Gewalttote, bei einer Fehlerquote von 1,7 Prozent. Insgesamt wurden 2414 Iraker über 18 Jahren befragt. Nach der jüngsten Volkszählung aus dem Jahr 1997 gibt es im Irak gut vier Millionen Haushalte. (Quelle: afp)

Mo.31.12.2007 - Für die US-Truppen im Irak war 2007 mit 899 getöteten Soldaten das Jahr mit den meisten Toten seit Beginn des Krieges vor fast fünf Jahren. Der verlustreichste Monat war der Mai mit 126 getöteten Soldaten, im Dezember wurden 21 Tote gemeldet (Stand Sonntagabend).

Insgesamt starben seit der US-Invasion im März 2003 mindestens 3.902 amerikanische Soldaten. Davon wurden mindestens 3.175 infolge feindlicher Angriffe getötet, wie aus Zahlen der US-Streitkräfte hervorgeht.

Ähnlich wie bei den US-Soldaten entwickelte sich im Jahresverlauf auch die Zahl der zivilen Opfer im Irak. Im Mai wurden 2.155 Zivilpersonen getötet, im Dezember waren es 710. Insgesamt wurden im Jahr 2007 18.610 Iraker getötet, fast 5.000 mehr als im Jahr zuvor. (Quelle: afp)
 

«Kanonenfutter für das Pentagon»
... wer sind sie eigentlich - die toten amerikanischen Soldaten?... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv2/k0402110.htm#040211_a
 
 

'Statt des Sohnes kam eine leere Hülle aus dem Irak zurück'

»Ich wünschte, ich könnte euch erzählen, daß unsere Familie wieder heil und glücklich ist, seit mein Sohn aus dem Irak in ein ziviles Leben zurückgekehrt ist. Aber das ist nicht der Fall. Mein Sohn ist 21 Jahre alt, er ist obdach- und arbeitslos. Am 11. Januar (2006) hat er sein Auto in den frühen Morgenstunden an einen Betonpfeiler gefahren. Niemand, der das Auto sah, konnte sich vorstellen, daß er den Unfall überlebt hat.

Ich erinnere mich an den Tag, als ich den Anruf bekam: Mein Sohn war zurück aus dem Krieg, zurück in den Staaten. Ich sank schluchzend zusammen und dankte dem Schöpfer dafür, daß er am Leben war. Damals hatte ich keine Ahnung, daß alles, was da aus dem Krieg zurückkehrte, nur eine Hülle war. Der Geist meines Jungen und seine Seele müssen immer noch irgendwo in den Straßen des Irak herumirren... «

Georgia Stillwell, Mitglied der Organisation »Military Families Speak Out«... Mehr unter:
http://www.jungewelt.de/2006/02-10/056.php  
 
 

US-Offizier verweigert Marschbefehl in den Irak

Sa.24.06.06 - Ein US-amerikanischer Offizier protestiert gegen den Irak-Krieg: Der 28 Jahre alte Leutnant Ehren Watada verweigerte am Donnerstag seinen Marschbefehl in den Irak mit der Begründung, erstens, daß er als Soldat verpflichtet sei, Recht und Gesetz und die Verfassung der USA zu achten, zweitens, weil er in Irak dazu gezwungen würde, Kriegsverbrechen zu begehen, und drittens, weil der Irak-Krieg ein ungerechter und illegaler sei... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/
boa-archiv8/k0606240.htm#060624_f

 
 

Die Kosten für den Irak-Einsatz explodieren

Mittwoch 20. Dezember 2006: Seit März 2003 haben die USA für den Einsatz im Irak 350 Milliarden Dollar aufgewendet. In diesem Jahr bereits kletterten die Kosten des Irak-Einsatzes auf monatlich acht Milliarden Dollar gegenüber 6,4 Milliarden Dollar monatlich im Vorjahr. US-Präsident Bush hat weitere 100 Milliarden Dollar (75,9 Milliarden Euro) im Kongress beantragt.

Quellen: ap, afp

Kriegskosten der USA bis 2017 auf 2,4 Billionen Dollar geschätzt

Freitag 26. Oktober 2007: Der Rechnungshof des US-Kongresses hat die Gesamtausgaben für die Kriege im Irak und in Afghanistan bis 2017 auf 2,4 Billionen Dollar (1,7 Billionen Euro) geschätzt. Bisher haben die USA für die Militäreinsätze in beiden Ländern 604 Milliarden Dollar (425 Milliarden Euro) ausgegeben, wie das Congressional Budget Office am Mittwoch in Washington mitteilte...

Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv9/k0710260.htm#07102601
 
 

'Wenigstens bin ich nicht Teil der Maschinerie' - US-Bürger verweigern Steuern aus Protest gegen Irakkrieg

Sa.21.07.07 - Als die USA vor mehr als vier Jahren in den Irak einmarschierten, bat David Gross seinen Vorgesetzten um eine drastische Gehaltskürzung - er wollte so wenig verdienen, dass er keine Steuern mehr zahlen müsste, über die der Krieg finanziert wird. Als sein Arbeitgeber ablehnte, kündigte er kurzerhand. Inzwischen ist der 38-Jährige selbständig und weigert sich, Steuern zu entrichten. Und er befindet sich in guter Gesellschaft: Immer mehr Gegner des Irak-Kriegs in den USA drücken ihren Unmut durch Steuerverweigerung aus.... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/
boa-archiv9/k0707210.htm#07072101

 
 

Feldpost aus der Wüste: 'The war as we saw it'

Nicht einmal vier Wochen ist es her, da haben sieben Feldwebel der amerikanischen Armee ehrlich Zeugnis abgelegt. Von ihrem Krieg, so wie sie ihn sahen. "The war as we saw it", abgedruckt am 19.August in der New York Times, las sich nüchtern: eine Epistel ohne Pathos, ein Epos ohne Helden. In dem Brief aus der Wüste erhoben die einfachen Soldaten weder elendig Klage über den Alltag in Begdad noch bittere Anklage gegen den Kriegsherrn im Oval Office. Was sie schrieben, war schlicht und einfach nur: Amerika kann diesen Krieg nicht gewinnen. Niemals

Als "wirklich surreal" empfanden die sieben Bürger in Uniform die rosigen Pinselstriche, mit denen die Heeresführung und die Politik daheim in Washington ihren Einsatz führten. Sie selbst wähnten sich im Dunkel, gefangen zwischen "entschlossenen Feinden und fragwürdigen Verbündeten". Amerikas Versuch, mit seiner geballten Militärmacht den Bürgerkrieg unter Iraks Volksgruppen zu ersticken, "wird nur sicherstellen, dass uns langfristig alle hassen".

Nach vier Jahren US-Besatzung, nach 15 Monaten eigenen Erlebens an der Front mochten die Feldwebel keinen Sinn mehr in ihrer Mission ausmachen. "Wir haben die Tyrannei der Bath-Partei durch die Tyrannei von Islamisten, Milizen und krimineller Gewalt ersetzt"

Als Lichtblick blieb den sieben Sergeanten, im Oktober nach Hause zu kommen. Doch die Hoffnung trog. Einen aus der Gruppe traf ein Kopfschuss aus dem Hinterhalt, noch ehe die Feldpost die Heimat erreichte, er überlebte. Zwei andere Kameraden hatten so viel Glück nicht: Unterfeldwebel Omar Mora und Oberfeldwebel Yance Gray starben am Montag dieser Woche bei einem Autounfall. Beide waren Söhne, Väter, Ehemänner und noch nicht einmal dreißig Jahre alt. Nun sind sie - Helden.

Aus der Süddeutschen Zeitung 15. September 2007

'The war as we saw it' - New York Times, 19.08.2007:
http://www.nytimes.com/2007/08/19/opinion/19jayamaha.html?_r=2

Iraq Veterans against War (IVAW):
http://www.ivaw.org

Aktion Winter Soldier 2008
1971 half die Aktion "Winter Soldier", Öffentlichkeit gegen den Vietnamkrieg herzustellen, indem Soldaten ihre Version des Kriegs erzählten. In einer ähnlichen Aktion berichten Soldaten nun über den Irak-Krieg... Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv9-2008/
k0803150.htm#0803150

 
 
 


 

US-Soldat bittet in Deutschland um Asyl - Er will nicht am 'illegalen Krieg' im Irak teilnehmen

Fr.28.11.07 - Der 31-Jährige US-Soldat André Shepherd hat in Deutschland Asyl beantragt: Er will nicht am "illegalen Krieg" im Irak teilnehmen.ist. Shepherd verließ die amerikanische Armee im Juni 2007, als er erneut in den Irak verlegt werden sollte, und tauchte unter. Am Donnerstag erklärte er in Frankfurt, er habe Asyl in Deutschland beantragt, weil er nicht länger an einem "illegalen Krieg" teilnehmen wolle - ein bisher einmaliger Schritt.

Ob es bei Shepherds Gefühl der Erleichterung bleibt, wird sich wohl in den kommenden Monaten entscheiden. 30 Seiten umfasst der Asylantrag seines Anwalts Reinhard Marx. Er beruft sich vor allem darauf, dass die USA im Irak einen völkerrechtswidrigen Krieg führten und Kriegsverbrechen begingen. Scheitert Shepherd damit, drohen ihm die Auslieferung an die US-Armee und mehrere Jahre Haft.

Vor wenigen Jahren noch, sagt der Völkerrechtler Daniel-Erasmus Khan von der Universität der Bundeswehr in München, hätte Shepherd "überhaupt keine Chance gehabt". Nato-Soldaten in Deutschland unterlagen dem Recht ihres Heimatstaats, ein Asylantrag war undenkbar.

Doch neue Gesetze haben die Lage verändert. "Das ist juristisches Neuland, aber ein Weg, der erfolgversprechend ist", sagt Khan mit Blick auf den Fall Shepherd. Ein Erfolg des US-Soldaten hätte enorme Folgen: Weitere GIs könnten zur Verärgerung Washingtons in Deutschland Asyl finden, ausgerechnet in einem Land, in dem die US-Armee große Stützpunkte unterhält.

Der Informatik-Student hatte sich im Januar 2004 zum Militärdienst verpflichtet - weil er Geld brauchte, wie er sagt. Anfangs war er im nordbayerischen Katterbach stationiert, ehe er im September 2004 in den Irak musste. Sein Auftrag war, Hubschrauber des Typs Apache zu reparieren und zu warten.

Diese seien oft gegen "feindliche Kämpfer" eingesetzt worden, wobei viele Zivilisten umgekommen seien, sagt Shepherd: "Es war ein widerliches Gefühl, mir eingestehen zu müssen, dass ich im Grunde Tag für Tag am Abschlachten von stolzen Menschen beteiligt war." Er sei überzeugt davon, dass schon der Einmarsch in den Irak nach amerikanischem und internationalem Recht illegal gewesen sei. Im Februar 2005 wurde er nach Katterbach zurückverlegt, wo er dann desertierte und Unterstützung beim Kriegsdienstverweigerer-Verband Connection suchte...
Mehr unter:
http://www.sueddeutsche.de/politik/792/449521/text/
 


 

Britische Denkfabrik nennt Irak- und Afghanistanpolitik 'desaströs'

Mo.08.10.07 - Der Militäreinsatz der USA und ihrer Verbündeten im Irak und in Afghanistan hat sich nach Einschätzung der britischen Denkfabrik Oxford Research Group als "Desaster" erwiesen. Die Besatzung des Irak sei ein "schwerer Fehler" gewesen. Sie bilde den Nährboden für Generationen von El-Kaida-Anhängern ähnlich wie die Präsenz der sowjetischen Truppen in Afghanistan in den 80er Jahren.

Die Inhaftierung tausender Menschen ohne Gerichtsverhandlungen, die weit verbreitete Folter, Misshandlungen von Gefangenen und die geheime Verbringung von Verdächtigen in Drittländer seien Wasser auf die Mühlen "extremistischer Organisationen", heißt es in dem Bericht. El Kaida verfüge heute über mehr Einfluss als zum Zeitpunkt der Anschläge vom 11. September in den USA. Die westlichen Länder müssten die Gründe dafür analysieren und eine grundsätzlich andere Politik einleiten.

Die Gruppe empfiehlt unter anderem den Abzug der ausländischen Truppen aus dem Irak sowie verstärkte diplomatische Bemühungen - auch gegenüber Syrien und dem Iran.

(Quelle: ap)
 


 

Kriegsveteranen kosten USA Milliarden von Dollar

Mi.24.10.07 - Am 11. September 2001 hat er verbrannte Körper aus den Ruinen des Pentagons geborgen, später hat er in Kuwait und im Irak noch mehr Grauen erlebt. Heute hält es der ehemalige US-Marine in keinem Job mehr aus, er kann weder seine Schulden bezahlen noch immer wiederkehrende Selbstmordgedanken aus seinem gepeinigten Hirn verscheuchen: Gamal Awad gehört zu der wachsenden Zahl einer neuen Gruppe von Kriegsveteranen: der «wirtschaftlich Gefallenen»...

Die Kosten für die Versorgung verwundeter US-Rückkehrer aus den Kriegsschauplätzen im Mittleren Osten könnten nach Schätzungen annähernd 700 Milliarden Dollar (500 Milliarden Euro) erreichen, fast so viel wie die Kosten für den gesamten Irakkrieg. ..

Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv9/k0710240.htm#07102402
 


 

Das Fiasko zahlt sich aus - Warum die USA im Irak bleiben wollen

Fr.14.12.07 - Die gängige Meinung über die Lage im Irak lautet: ein "Fiasko", "ein einziger Morast", ein "nicht gewinnbarer Krieg". Aber es gibt gute Gründe für die Annahme, dass sich die Sache aus der Perspektive von Bush und Cheney ganz anders darstellt. Dass nämlich die USA genau in dem Morast "stecken", in dem Bush und andere sie haben wollen. Was im Übrigen erklären würde, warum es keine "Ausstiegsstrategie" gibt.

Der Irak verfügt über nachgewiesene Ölreserven von 115 Milliarden Barrel - mehr als fünfmal so viel wie die USA. Zudem ist der Irak aufgrund seiner langen politischen Isolation der Ölstaat, dessen Vorkommen am wenigsten erforscht sind. Im ganzen Land gibt es nur 2 000 Bohrlöcher, in Texas hingegen eine Million. Der Council on Foreign Relations in Washington hat Schätzungen publiziert, wonach im Irak noch unentdeckte Ölreserven in Höhe von 220 Milliarden Barrel lagern; eine andere Studie beziffert diese Reserven auf 300 Milliarden Barrel.(1)

Wenn diese Schätzungen auch nur einigermaßen realistisch sind, sitzen die US-Truppen heute auf einem Viertel der globalen Ölressourcen. Der Wert dieses Öls - großenteils leichtes Rohöl, entsprechend niedrige Förderkosten - würde zu aktuellen Preisen bei 30 Billionen Dollar liegen. Zum Vergleich: Die Gesamtkosten der US-amerikanischen Invasion plus Okkupation werden auf eine Billion Dollar geschätzt.

An wen wird das irakische Öl gehen? Eine der Benchmarks, die der irakischen Regierung von der Bush-Administration gesetzt wurden, ist die Verabschiedung eines Gesetzes über die Verteilung der Öleinnahmen. Nach dem Gesetzentwurf, den Washington für den irakischen Volkskongress ausgearbeitet hat, würde das geförderte Öl nahezu vollständig an westliche Konzerne gehen...

Mehr in Le Monde diplomatique Nr. 8455 vom 14.12.2007, Seite 11:
http://www.monde-diplomatique.de/pm/2007/12/14/a0043.text
 


 

Saddam Hussein hielt US-Invasion für unwahrscheinlich - FBI-Beamter gibt Details aus Verhören des früheren irakischen Staatschefs preis

Fr.26.01.08 - Saddam Hussein war nach den Worten eines FBI-Beamten überzeugt, dass die USA ihn nicht stürzen würden. Die Möglichkeit, dass er Massenvernichtungswaffen besitzen könnte, ließ der frühere irakische Präsident bewusst offen, um den Iran von etwaigen Angriffen abzuschrecken. Dies erklärte er in seinen Verhören, wie der daran beteiligte US-Ermittler George Piro dem Fernsehsender CBS mitteilte. Das Interview mit Piro soll am Sonntagabend ausgestrahlt werden.

Demnach war der Ende 2006 hingerichtete Diktator der Auffassung, die USA würden im März 2003 lediglich eine Reihe Luftangriffe lancieren wie schon 1998. Mit einer vollen Invasion zu seinem Sturz habe er indessen nicht gerechnet, sagte Prio dem Sender. Ihm gegenüber habe Saddam Hussein eingeräumt, dass er die Absichten von US-Präsident George W. Bush damals falsch kalkuliert habe. Da er aber keine US-Invasion erwartet habe, habe er es auch nicht für nötig gehalten, bezüglich seines Waffenprogramms Klarheiten zu schaffen.

Saddam Hussein wies seinerzeit zwar stets amerikanische Anschuldigungen zurück, Massenvernichtungswaffen zu besitzen. Dennoch verweigerte er den Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) immer wieder den Zugang zu den irakischen Nuklearanlagen. Piro zufolge wollte er die Welt bewusst im Dunkeln lassen, um den Iran abzuschrecken: «Für ihn war es wichtig, als der starke Mann dazustehen, der den USA trotzt.»

Piro fügte hinzu, dass Saddam Hussein zu diesem Zeitpunkt tatsächlich keine unkonventionellen Waffen besessen habe. Er habe aber erwogen, ein neues Programm für deren Herstellung in Angriff zu nehmen.

boa (Quelle: ap)
 


 

Gefälschte 'New York Times' meldet Ende des Irak-Kriegs - Aktionskünstlergruppe 'The Yes Men' outet sich als Herausgeber

Do.13.11.08 - Eine gefälschte Ausgabe der «New York Times» hat am Mittwoch mit Datum 4. Juli 2009 und großer Schlagzeile das Ende des Irak-Kriegs vermeldet (http://www.nytimes-se.com/.

Die täuschend echt wirkende «Sonderausgabe» der renommierten Tageszeitung berichtete auch über die Schließung des US-Gefangenenlagers Guantánamo Bay in Kuba und dass der frühere US-Präsident George W. Bush wegen Hochverrats angeklagt wurde. Die Aktivisten- und Aktionskünstlergruppe «The Yes Men» (http://www.theyesmen.org/) outete sich am Mittwoch als Herausgeber der 14-seitigen Zeitung. Sechs Monate lang hätten sie an dem Blatt gearbeitet und über eine Million Exemplare mit Hilfe von tausenden Freiwilligen kostenlos in New York und anderen US-Städten verteilt.

Mehr unter:
http://www.boa-muenchen.org/boa-archiv9-2008/k0811130.htm#08111330

 
 

new york times fake


 
 
 
 
 
 

Chronologie der Kriegsvorbereitungen
http://www.boa-muenchen.org/irakkrieg-chronik/
irakkrieg_chronik_weg_in_den_krieg.htm#news

 
 

Irakkrieg - Chronologie

Teil 1: 20.03.2003 bis 30.06.2003

Teil 2: 01.07.2003 bis 31.10.2003

Teil 3: 01.11.2003 bis 31.12.2003

Teil 4: 01.01.2004 bis 31.05.2004

Teil 5: 01.06.2004 bis 31.10.2004

Teil 6: 01.11.2004 bis 30.04.2005

Teil 7: 01.05.2005 bis 31.12.2005

Teil 8: 01.01.2006 bis 31.12.2006

Teil 9: ab 01.01.2007 bis ...
 
   
 

 Aktuelle Nachrichten

 Nachrichten-Archiv

Alle boa-Websites mt google durchsuchen:
 boa-Websites mit Strato-Search durchsuchen:
  

 boa-Websites mit PicoSearch durchsuchen:
 

   [ Ticker ]   [ nach oben ]   


 

Link-Auswahl zum Thema Irak-Konflikt:

Ausführliche Linkliste unter:
http://www.journalismus.com/irak/irakkrieg_2003/index.html
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

telepolis-Spezial zum Thema Irak-Krise:
http://www.heise.de/tp/deutsch/special/irak/
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

Und täglich grüßt der Wahnsinn

Auswahl besonders informativer Web-Quellen nicht nur zum Thema Irak
http://krit.de/ralphs/
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

Hintergrund-Informationen der Tübinger Informationsstelle Militarisierung:
http://www.imi-online.de/

Spezial der Frankfurter Rundschau zu Irak:
http://www.fr-aktuell.de/irak/
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

ZDF-Berichterstattung zur Irak-Krise
http://www.irak.heute.t-online.de
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

http://www.irak.zdf.de
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

http://www.iraktagebuch.zdf.de
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

al-Dschasira stellt englischsprachige Webseite online:
http://english.aljazeera.net/?tag=nl

Bloggen statt schwärzen - Internationales Weblog zum Irak-konflikt:
http://cyberabad.de/warscan/

Salam Pax postet aus Bagdad
Der Blogger, der angeblich in Bagdad lebt und somit der einzige irakische
Augenzeuge wäre, der online vom Alltag berichtet, ist wieder da und führt
weiterhin seine geheimnisvolle Internet-Existenz.
http://dear_raed.blogspot.com

Internet-«Lexikon der Propaganda»:
http://www.disinfopedia.org

Greenpeace-Friedenslinks:
http://www.greenpeace.at/kampagnen/schwerpunkt/fullstories/friedenslinks.htm
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

Images against war
Unzensierte Bilder vom und gegen Krieg:
http://www.imagesagainstwar.com

Poets Against the War:
http://poetsagainstthewar.org/
http://www.poetsagainstwar.org.uk

Weißes Haus:
http://www.whitehouse.gov/infocus/iraq/index.html

Bush-Doktrin (Neue Sicherheitsstrategie, Präventivkriegs-Strategie )
The National Security Strategy of the United States of America September 2002:
http://www.whitehouse.gov/nsc/nss.html
http://www.whitehouse.gov/nsc/nss.pdf

US-Außenministerium:
http://usinfo.state.gov/regional/nea/iraq/

UN-Sicherheitsrat: Resolution 1441 vom 8. November 2002 im Wortlaut:
http://www.documentarchiv.de/in/2002/res_un-sicherheitsrat_1441.html

Irakisches Außenministerium:
http://www.mofa.gov.iq/index.aspx

UNMOVIC:
http://www.un.org/Depts/unmovic/index.htm

Global Security:
http://www.globalsecurity.org/military/ops/iraq.htm

CDI:
http://www.cdi.org/terrorism/eye-on-iraq.cfm
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

Deutsches Friedens-Portal:
http://frieden.kommunikationssystem.de/

Netzwerk Friedenskooperative:
http://www.friedenskooperative.de/

Aktionstermine der Friedensbewegung am Tag X unter:
http://www.tag-x.de
http://www.friedenskooperative.de/tag-x.htm

Mediaworkers against War:
http://www.mwaw.org/
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

US-Gewerkschafter gegen Krieg:
http://www.USLaborAgainstWar.org

Stop War:
http://www.stopwar.org.uk/release.asp?id=050203&first=0

Ante la Guerra - Actua:
http://www.antelaguerraactua.org/

Amerikanische Friedensbewegung (Act Now to Stop War and End Racism):
http://www.internationalanswer.org/

United for Peace:
http://www.unitedforpeace.org/

Americans for Victory over Terrorism:
http://www.avot.org/
ACHTUNG: Seite existiert nicht mehr!

El Dschasira (englisch):
http://tarjim.ajeeb.com/ajeeb/default.asp?lang=1
unter "Web Page Translation" http://www.aljazeera.net/ eingeben
und mit "Translate" bestätigen
 
 


[ zurück ]   [ Ticker ]   [ nach oben ]   



 

PicoSearch

Teil 1 der Irak-Krieg-Chronologie: 20.03.2003 bis 30.06.2003
Teil 2 der Irak-Krieg-Chronologie: 01.07.2003 bis 31.10.2003
Teil 3 der Irak-Krieg-Chronologie: 01.11.2002 bis 31.12.2003
Teil 4 der Irak-Krieg-Chronologie: 01.01.2004 bis 31.05.2004
Teil 5 der Irak-Krieg-Chronologie: 01.06.2004 bis 31.10.2004
Teil 6 der Irak-Krieg-Chronologie: 01.11.2004 bis 30.04.2005
Teil 7 der Irak-Krieg-Chronologie: 01.05.2005 bis 31.12.2005
Teil 8 der Irak-Krieg-Chronologie: 01.01.2006 bis 31.12.2006
Teil 9 der Irak-Krieg-Chronologie: ab 01.01.2007 bis ...

| Nachrichtenticker | Aktuelle Nachrichten | Nachrichten-Archiv |

 | kuns&kult | philosophie | wissenschaft | gesellschaft | diverses | öko | medien | links

| home | home(no frame) |

B.O.A.-Künstlerkooperative
Gabelsbergerstr.17, D-80333 München, Telefon : 089- 39 43 66
boa-kuenstlerkooperative@t-online.de