.
Noch nie haben laut Unicef so viele Kinder unter Kriegen gelitten wie in diesem Jahrhundert. In den vergangenen zehn Jahren seien zwei Millionen Kinder in Kriegen gestorben, sechs Millionen seien verletzt worden. Zur Zeit würden weltweit 300.000 Kinder als Soldaten mißbraucht. Nach Unicef-Angaben sterben jährlich zwölf Millionen Menschen vor dem fünften Geburtstag, zumeist an leicht vermeidbaren und behandelbaren Krankheiten. Das Grundrecht auf Bildung wird Unicef zufolge 130 Millionen Kindern verwehrt. 250 Millionen Kinder werden wirtschaftlich ausgebeutet, hieß es im Bericht von Unicef. Kriminelle Banden setzen nach Unicef-Schätzungen jährlich etwa fünf Milliarden Dollar mit  Kinderprostitution und -pornographie um.
In Deutschland lebten mehr als eine Million Kinder von Sozialhilfe. Zudem seien deutsche Kinder auch bedroht von Mißbrauch, Gewalt und Arbeitslosigkeit. Die deutsche Regierung sei mit verantwortlich für die wachsende Kinderarmut.  (Quelle: dpa und sz v. 16.11.99)
.
.  zurück